1. Grevenbroich

„brauchtum hilft“ mit neuem Projekt: Mit feschen Socken soziale Projekte kräftig ankurbeln

„brauchtum hilft“ mit neuem Projekt : Mit feschen Socken soziale Projekte kräftig ankurbeln

Der karitative Verein „brauchtum hilft“ hat sich auch für den Jahresauftakt 2021 wieder etwas Originelles einfallen lassen. Bis zum 17. März  kann über die Vereins-Homepage eine witzige Schützen-Socke bestellt werden.

Nicht nur ist das Design perfekt für den Alltag, sondern es ist so gewählt, dass der bunte Teil  verschwindet und jeder Schütze, mit etwas Mut, sogar dem kritischen Blick des Spieß‘ standhalten kann.

 

Wevelinghoven. Verschiedene Pakete sollen unterschiedliche Zielgruppen dazu einladen, die Aktion zu unterstützen. Durch die Nähe zu diversen Schützen-Vereinen haben sich die Initiatoren rund um Bastian Mensing (kleines Foto) auch passende Namen für die zu erwerbenden Mengen einfallen lassen.

„Wir möchten den Einzel-Unterstützer mit den Paketen ‚Schütze – ein Paar‘ und ‚Kirmes – fünf Paar‘ ebenso motivieren, wie Züge, größere Institutionen und Unternehmen mit den Paketen über 25, 50 oder 100 Paar“, erläutert er. Ein Paar kostet zwölf Euro.

 Wie beim ersten Projekt in 2015, wo die „Krawatten für Burma“ vorbestellt werden konnten, hoffen die Mitglieder von „brauchtum hilft“   auch nun wieder  auf rege Unterstützung. „Wenn der Mindestbestellwert von 500 Paar geknackt wird, können wir den Gewinn von mindestens 2.750 Euro für gemeinnützige Institutionen oder gesellschaftliche Projekte nutzen“ ergänzt Kassierer Maximilian Diederichs.

 Nach der erfolgreichen Fundraising-Aktion für Familie Moll in 2020 (wir berichteten) möchte der Verein mit der „karitativen Socke“, einen weiteren gesellschaftlichen Beitrag leisten und freut sich über zahlreiche Spender.

 Über die aktuellsten Entwicklungen und Ideen informiert der Verein auf seiner „facebook“-Präsenz und der Internetseite  www.brauchtum-hilft.de.

-ekG.