Narrenschiff nimmt Fahrt auf: So feiern Krützen & Co.

Narrenschiff nimmt Fahrt auf : So feiern Krützen & Co.

"Helau", "Alaaf", "Halt Pohl" oder "Allau" — in dieser Woche beginnt sie wieder: die fünfte Jahreszeit. Ob als Spielkarte, Hulk oder einfach nur in Karnevalsuniform. Die Jecken füllen wieder die Straßen in unserer Region.

Wir haben für Sie die Umzüge in Grevenbroich, Jüchen und Rommerskirchen zusammengefasst.

"Früher habe ich den Straßenkarneval in Köln geliebt, vor allem an Weiberfastnacht und nach dem Rosenmontagszug ging es in den Südstadt-Kneipen rund", lacht Bürgermeister Klaus Krützen, "mittlerweile gehe ich gerne auf Sitzungen in Köln und Umgebung — die schönste Sitzung ist jedoch für mich das ,Heimspiel' in Neukirchen, auch wenn ich dort immer mein Fett abbekomme — aber das gehört dazu."

Ähnlich sieht es in Rommerskirchen bei Bürgermeister Martin Mertens aus: Er ist selbst aktiver Karnevalist und Mitglied der Karnevalsgesellschaft "Rut Wiess" und der "Ansteler Burgritter". Außerdem ist er Mitglied im Senat der KG und nimmt auf dem Senatswagen an den beiden Rommerskirchener Karnevalszügen teil — Sonntag in Rommerskirchen und Montag in Anstel. "Natürlich hat er schon jede Menge Kamelle gekauft, die er an beiden Tagen unter das Narrenvolk bringen wird", meint Pressesprecher Elmar Gasten augenzwinkernd.

Freitag:

Jüchen und Hochneukirch: Der Kinder-Umzug in Hochneukirch startet ab 10.45 Uhr, in Jüchen um 11.11 Uhr. Das Besondere dabei: den Kindern werden die Kamelle zugeworfen.

Nelkensamstag:

Orken: Der Umzug in Orken setzt sich gegen 14 Uhr in Bewegung.

Otzenrath: Einer der größten Umzüge in der Region mit vielen Gesichtern aus der Umgebung beginnt um 15.33 Uhr

Tulpensonntag:

Rommerskirchen: Dreimal "Gillbach Allau" heißt es wieder um 14 Uhr, wenn die Karnevalsgesellschaft ab dem Bahnhofsvorplatz startet.

Hemmerden: Traditionell ist der Umzug ab 14.11 Uhr in Hemmerden. Auch hier wird sich die Anzahl der Besucher um das Dreifache der Einwohner erhöhen.

Garzweiler: Um 14.11 Uhr geht es auch in Jüchen/Garzweiler los. Im Sinne der Stadtwerdung Jüchens startet der Umzug dieses Mal aber ab Jüchen Markt.

Rosenmontag:

Anstel: Um 11.11 Uhr setzen sich die "Ansteler Burgritter" ab dem Mühlenweg in Bewegung und werfen Kamelle.

Allrath: Traditionell an Rosenmontag geht es dann um 13.11 Uhr in Allrath mit dem Umzug weiter.

Gierath: In Gierath beginnt der Umzug um 14.11 Uhr. Diesmal mit einem großen Wagen.

Gustorf: Um die 800 Jecken ziehen um 14.30 Uhr ab der Erlenstraße durch Gustorf.

Bilder zu den Umzügen auf: www.erft-kurier.de.

(Kurier-Verlag)
Mehr von Erft-Kurier