1. Jüchen

Mann unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein mit geklautem Roller unterwegs

Unter Drogen. Ohne Führerschein. : Und mit geklautem Roller.

In der Nacht zum Dienstag gegen 1.30 Uhr meldeten Zeugen der Grevenbroicher Polizei, dass sie aus dem Bereich Otzenrath Schussgeräusche gehört haben wollen.

Während der Fahndung nach eventuellen Tatverdächtigen fiel einer Streife im Bereich der Jahnstraße ein verdächtiger Motorroller ohne Beleuchtung auf. Sofort entschieden sich die Beamten, das Krad samt Fahrer zu kontrollieren.

Als dieser die Absicht der Polizisten erkannte, gab er Gas und flüchtete zunächst über einen Wirtschaftsweg in Richtung Bundesstraße 59.

  • : Motorrad und Fahrer überschlugen sich mehrfach. Rettungshubschrauber kam.
  • Bürgermeister Harald Zillikens weiß von dem
    „Wir fühlen uns hier nicht mehr wohl“ : Was Bürger-Ärger mit Prävention zu tun hat
  • Thomas Kastenmaier mit einigen Spielern: Die
    Kicken im Fußball-Camp : Kinder auf den Spuren der Bundesliga-Profis

Bei der Überprüfung des 31-Jährigen stellte sich schnell heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin kam heraus, dass der Roller nicht sein Eigentum und offensichtlich gestohlen war. Auf Nachfrage versuchte der Tatverdächtige den Beamten weiszumachen, dass er das Gefährt in der gleichen Nacht auf einem Feldweg gefunden hätte.

Während der Kontrolle stellten die Beamten neben drei Cliptütchen mit Betäubungsmittel, auch eine geladene Schreckschusswaffe nebst weiterer Munition sicher. Im weiteren Verlauf räumte der Jüchener gegenüber den Ordnungshütern ein, Drogen konsumiert zu haben. Die notwendig gewordene Blutprobe entnahm ein Arzt auf der Wache.

Beamte des Fachkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen hinsichtlich der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verdachts des besonders schweren Falls von Diebstahl.

Ob die Schussgeräusche auch auf das Konto des Verdächtigen gehen, ist unklar.