1. Jüchen

: Zurück im Einsatz: die rote CD-Tonne des BUND

: Zurück im Einsatz: die rote CD-Tonne des BUND

Jüchen. Bereits seit Jahren sammeln die „BUNDSpechte“ vor dem Baubetriebshof der Stadt Jüchen an der Wilhelmstraße nicht mehr benötigte

CDs in einer Sammeltonne, die dort direkt neben dem Kork-Sammelbehälter aufgestellt ist. Nachdem die Sammeltonne zunächst verschwunden war, wurde sie nun dank eines Hinweises aus der Bevölkerung wiedergefunden und steht nun wieder an Ort und Stelle.

Die „BUNDSpechte“ hatten die beiden Tonnen vor einem Jahr neugestaltet, um klar kenntlich zu machen, in welche Tonne ausschließlich Korken und in welche ausschließlich CDs geworfen werden dürfen, da die Fremdbefüllung leider stark zugenommen hatte.

  • : „BUNDspechte“: CD-Tonne ist spurlos verschwunden
  • Die gelbe Tonne wartet darauf abgeholt zu werden. Und das ist gar nicht mal so günstig in Jüchen. <![CDATA[]]>
    : Jüchen ist Spitzenreiter bei den Müllgebühren
  • : Scheibe zertrümmert

Um sicher zu gehen, dass nur die beiden Rohstoffe, Kork und Polycarbonat, in die Tonnen geworfen werden, hatten die „BUNDSpechte“ die Tonnen mit CD-Motiven und bunten Korken bemalt. Auch waren die Einfüllschlitze im

Tonnendeckel angepasst und vom Baubetriebshof der Stadt mit einem Deckelschloss versehen worden. Nur wenn der hochwertige Kunststoff Polycarbonat, aus dem die CDs bestehen, sortenrein gesammelt wird, kann er sinnvoll recycelt werden.

Zur Entlastung der Umwelt und Schonung von Rohstoffen hatten die „BUNDSpechte“

bereits 2003 das erfolgreiche CD-Sammelsystem aufgebaut.