1. Grevenbroich

Allrather Ortsumgehung wird auf Umweltverträglichkeit geprüft

Ministerbesuch vor Ort : Allrather Ortsumgehung wird auf Umweltverträglichkeit geprüft

Die Planung der Ortsumgehung Allrath, um die B59 in Zukunft um den Ort zu führen, wird konkreter. Nachdem das Bauvorhaben die ersten Hürden erfolgreich genommen hat, befindet es sich derzeit im ersten Teil der Umweltverträglichkeitsstudie.

Diese wird bis Jahresende dauern. In einem gemeinsamen Gespräch von Heike Troles (MdL) und Hermann Gröhe (MDB) und Verkehrsminister Hendrik Wüst wurde jetzt der aktuelle Arbeitsstand besprochen. „Die erforderliche Entlastung für die Bürger von Allrath rückt immer näher. Wichtig ist mir bei dem Vorhaben, dass durch die Ortsumgehung auch die Verkehrssicherheit erhöht wird, da die fußläufige Querung trotz Signalanlage gerade für Kinder gefährlich ist“, so Troles. „Neben der bedeutsamen Entlastung für die Allrather ergibt sich für das Gewerbe in Jüchen, Grevenbroich, Rommerskirchen und Pulheim eine sehr gute Anbindung an das Fernstraßennetz“.

(-gpm.)