1. Grevenbroich

Das Familienbüro des Rhein-Kreises gibt Tipps zur Freizeitgestaltung.

Familienbüro gibt Tipps : Wie Familien gemeinsam aktiv die Freizeit gestalten können

Kein Sportverein, kein gemeinsames Musizieren, kaum Treffen mit Freunden – Kinder und Jugendliche bekommen die Auswirkungen der Corona-Pandemie täglich zu spüren. Aus diesem Anlass gibt das Familienbüro des Rhein-Kreises Tipps für Eltern und Kinder zur Freizeitgestaltung. Kreisjugendamtsleiterin Marion Klein erläutert: „Aktivitäten vor der eigenen Haustür sind auch im Winter möglich. Dazu finden Familien zahlreiche Anregungen zum Beispiel in unseren kostenlosen Familien Freizeit Tipps.“

Acht Broschüren hat das Familienbüro bereits herausgegeben: Die Tipps für den Neusser Süden, Dormagen, Grevenbroich, Jüchen, Kaarst, Korschenbroich, Meerbusch und Rommerskirchen bieten neben Übersichtskarten auch Vorschläge für Ausflüge in den Wald und zu Spielplätzen.

Hildegard Otten vom Familienbüro weist darauf hin, dass viele der vorgestellten Ausflugsziele frei zugänglich und auch in Coronazeiten lohnend sind. „Außerdem bieten die einzelnen Broschüren Rallyes für die eigene Stadt oder Gemeinde. In Neuss können sich Familien zum Beispiel auf Erkundungsreise rund um das römische Erbe begeben.“ Die Broschüren finden sich als Download auf der Internetseite des Rhein-Kreises.

  • Wort gehalten: : Das „Familienbüro“ kommt mitten in die Breite Straße
  • Hans-Jürgen Petrauschke wertet die sinkenden Zahlen
    507 Arbeitslose weniger als im Vormonat : Arbeitslosenquote im Rhein-Kreis sinkt
  • Die Vogelgrippe ist nicht nur für
    Vogelgrippe in Norddeutschland und den Niederlanden : Kreisveterinäramt empfiehlt Vorsichtsmaßnahmen im Rhein-Kreis Neuss

Auch für den Fall, dass das Wetter nicht mitspielt, hat das Familienbüro Bastel- und Spielideen für Eltern und ihre Kinder zusammengestellt. Das Angebot reicht vom selbstgebastelten Memory über Murmelspiele bis hin zum Jonglieren mit selbst gemachten Bällen.

Bereits im Jahr 2019 hatte der Rhein-Kreis im Rahmen der Kampagne „Sprich mit mir“ zusammen mit den Kommunen die Aktion „Sprich mit mir“ ins Leben gerufen. Hildegard Otten erläutert: „Ziel dieser Kampagne ist, dass Eltern sich wieder mehr mit ihren Kindern beschäftigen – ein Thema, das gerade jetzt hochaktuell ist.“

Zum Beispiel mit dem kostenlosen Kartenspiel „Sprich mit mir“ können Eltern und Kinder unkompliziert ins Gespräch kommen und gemeinsam sich selbst und ihr Gegenüber besser kennenlernen. Wer das Kartenspiel bestellen möchte, wendet sich an Hildegard Otten vom Familienbüro unter 02161/ 61 04 51 65 oder sendet eine E-Mail mit seiner Adresse an hildegard.otten@rhein-kreis-neuss.de.