1. Grevenbroich

Die schönsten Ferienregionen in Nordrhein-Westfalen

Urlaub : Die schönsten Ferienregionen in Nordrhein-Westfalen

Wer an Urlaub denkt, hat häufig schöne Strände, warmes Wasser und viel Sonne im Sinn. In den letzten Jahren ist jedoch ein anderer Trend zu beobachten. Immer mehr Deutsche erholen sich im eigenen Land. Dabei sind die Strände an Ost- und Nordsee besonders gefragt. Aber auch Nordrhein-Westfalen lockt immer mehr Reisende an.

Vielseitige Urlaubsregion

NRW hat viele schöne Reiseziele zu bieten. Dazu gehören Köln und der Rhein, der flussaufwärts Richtung Bonn eine reizvolle Landschaft bietet. Das Sauerland verspricht nicht nur im Winter einen erholsamen Urlaub. Viel Geschichte in einer wunderbaren Natur finden die Besucher des Teutoburger Waldes. Mehr als beeindruckende Industrieanlagen hat das Ruhrgebiet zu bieten, in dem es überraschend viel Wasser und Wald gibt.

Gerade für eine spontane Auszeit bietet sich eine nahegelegene Destination an. Viele werden erstaunt sein, was es vor der eigenen Haustür alles zu entdecken gibt. Der Vorteil ist, dass die Reiseziele nur eine kurze Anreise erfordern. Überall lassen sich Last Minute Ferienhäuser in NRW finden. Darunter befinden sich viele familienfreundliche Unterkünfte, die in den schönsten Urlaubsorten liegen. Häufig dürfen Gäste auch einen Hund mitbringen.

Zu vielen Anlagen gehören Gärten, welche den Kindern ein unbeschwertes Spielen und den Erwachsenen Ruhe bieten. Ferienobjekte am Waldesrand laden zu ausgedehnten Entdeckungen in der Natur ein. Es muss ja nicht immer ein Weg im Gillbach-Land sein, auch wenn es hier traumhaft schön ist.

Seen, Wälder, historische Städte

Eine interessante Urlaubsregion ist das Monschauer Land, das ganz im Westen zwischen Hoher Venn und Rursee liegt. Hier sind Wanderungen und Radtouren in einer intakten Natur möglich. Eine der schönsten Wanderrouten führt in vier Etappen über den Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel. Der Weg beginnt am Nationalparktor in Höfen und führt über 85 Kilometer bis nach Zerkall. Wer möchte, kann sich von einem Wanderführer begleiten lassen. So lassen sich interessante Dinge über die Natur erfahren. Lohnenswert ist dies besonders für Gruppen, für die es in Nordrhein-Westfalen überall große Ferienhäuser gibt.

Auch Radfahrer finden in der Region traumhafte Wege durch die Natur. Ein besonderes Angebot gibt es vom Aachener Verkehrsverbund. Der Fahrradbus bringt Radfahrer direkt in die Hohe Venn oder an die Rur, wo eine atemberaubende Wildnis auf die Entdeckung wartet. Eine Möglichkeit ist der RurUfer-Radweg. Er führt über 170 Kilometer von der Hohen Venn über den Nationalpark Eifel bis ins niederländische Roermond. Hier mündet die Rur in die Maas.

  • Auch Fünf- bis Elfjährige können ab
    Nach vorheriger Terminvereinbarung : Impfzentrum startet mit Impfung der Fünf- bis Elfjährigen
  • Kreisdirektor Dirk Brügge: „Japanische Unternehmen und
    Brügge und Abts fahren auf : Werbelaufen für japanische Unternehmen
  • Der Rhein-Kreis verschenkt 1 000 Klimabäume:
    Interessierte bewerben sich online : Rhein-Kreis verschenkt 1.000 Klima-Bäume

Eine interessante Etappe liegt in der Jülicher Börde. Jülich ist eine historische Festungsstadt. Die mittelalterliche Zitadelle, der Brückenkopf und der Hexenturm lassen sich immer noch bewundern. Südlich der kleinen Stadt liegt Düren, in dem sich ein Besuch des Papiermuseums lohnt. Westlich des Ortes liegen mehrere Badeseen.

Nicht nur im Winter eine Reise wert: Das Sauerland

Eine andere Ferienregion ist das Sauerland, das wegen des Wintersports bekannt ist. Dies ist allerdings ungerecht, denn auch in den anderen Jahreszeiten bietet die Region viele Erlebnisse. Zu ihnen gehören fünf Schauhöhlen, von denen die Dechenhöhle wegen ihres Höhlenmuseums vielleicht die interessanteste ist. Über Altena thront eine von mehreren beeindruckenden Burgen. Nicht weit vom bekannten Urlaubsort Winterberg befindet sich an einem idyllischen Ort die Quelle der Ruhr.

Nordrhein-Westfalen hat noch viele weitere schöne Ferienziele, die auf ihre Entdeckung warten.