: Erbsensuppe mit Anton aus Tirol:„Exposed“ feiert Geburtstag

: Erbsensuppe mit Anton aus Tirol:„Exposed“ feiert Geburtstag

„Wir haben viele lustige Momente erlebt, das ist sicherlich der Grund, warum ,Exposed’ auch immer noch existiert. Wir sind ein Bestandteil des TV Hemmerden“, strahlt Simone Zimmermann. Seit 24 Jahren ist die 36-Jährige Mitglied in der Jazztanzgruppe, seit fast 15 Jahren sogar Trainerin. Am 5. Oktober feiert „Exposed“ in einer internen Feier 25-jähriges Bestehen.

Hemmerden. „Meinen ersten Auftritt hatte ich bei der Sport-Gala in Gustorf“, erzählt sie, „ich war so nervös.“ Seitdem Zimmermann fünf Jahre alt ist, gehört das Tanzen für sie zum Alltag dazu. Zufällig entstand der Kontakt zur damaligen Gründerin.

„Mir hat die Harmonie innerhalb dieser Gruppe so sehr gefallen, dass ich geblieben bin“, berichtet sie. Viele neue Gesichter kamen, viele alte Tänzer gingen. Von den Gründungsmitgliedern sind nur noch Zimmermann, Silke Behr und Jennifer Nakötter übrig. „Das Tanzen ist hier ein extremer Ausgleich und bringt gleichzeitig so viel Spaß. Denn der steht immer im Vordergrund“, so Zimmermann weiter. Dabei hat „Exposed“ gar keine richtige Stil-Richtung.

„Wir tanzen zu Allem. Sei es 90er, Burlesque, ein Mönchstanz oder zu Karnevalssitzungen“, lacht sie. Gerade für letzteres suche die Truppe immer wieder neue Möglichkeiten, ihr Können zu zeigen. „In der Zeit, seit die Jazzgruppe existiert, haben wir viel erlebt“, schwelgt die Hemmerdenerin in Erinnerungen, „wie wir beim Erbsensuppenessen in Elsen den ,Anton aus Tirol’ getanzt haben, bei den Stadtmeisterschaften in Monheim den dritten Platz gesichert haben oder zum ersten Mal eine Tänzerin von der Bühne gefallen ist.“

Und es wird weitergehen. Neue Gesichter sind immer willkommen. Dazu einfach unter TGExposed@gmx.de für das Training Samstag von 14 bis 16 Uhr in der Turnhalle des Turnverein Hemmerden anmelden.-agr.

Mehr von Erft-Kurier