Versuchter Raub auf Kiosk : Drei Täter sind flüchtig

Am Freitagabend, gegen 22 Uhr wurde ein Kiosk an der Talstraße in Kapellen überfallen. Ein 59-jähriger Angestellter befand sich zur Tatzeit alleine im Ladenlokal, als drei maskierte Täter den Kiosk betraten.

Während dessen zwei von ihnen direkt im Eingangsbereich an der Tür stehen blieben, bedrohte der Dritte den Angestellten mit einer schwarzen Pistole. Der 59-jährige ließ sich davon jedoch nicht einschüchtern und konnte die Täter durch sein resolutes Auftreten aus den Räumlichkeiten vertreiben. Die unbekannten Täter flüchteten anschließend ohne Beute fußläufig aus dem Kiosk in Richtung Bahnhof Kapellen, wo sich deren Spur verlor. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte bislang nicht zum Erfolg.

Die Flüchtigen können wie folgt beschrieben werden: Dem äußeren Erscheinungsbild nach sollen die drei Personen 17 bis 20 Jahre alt gewesen sein. Sie waren alle etwa 170 Zentimeter groß, dunkel gekleidet und trugen bei Tatausführung rote Tücher über Mund und Nase, sowie dunkle Sonnenbrillen und Kappen auf dem Kopf.

Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen versuchten Raubes eingeleitet und die Ermittlungen diesbezüglich aufgenommen. Zeugen, die im Tatzusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 02131/3000 zu melden

Mehr von Erft-Kurier