Grevenbroicher Weihnachtsmarkt 2G-Regel und hinterm Zaun

Grevenbroich · Der Grevenbroicher Weihnachtsmarkt findet von Freitag bis zum 22. Dezember unter der 2G-Regel (geimpft und genesen) auf dem Marktplatz vor dem „Alten Rathaus“ in Grevenbroich statt. Darauf einigten sich Stadtverwaltung und Veranstalter am vergangenen Freitag. Der Weihnachtsmarkt wird eingezäunt; die Kontrolle der 2G-Regel erfolgt an den Einlassstellen.

 Dieses Jahr muss der Weihnachtsmarkt eingezäunt werden.

Dieses Jahr muss der Weihnachtsmarkt eingezäunt werden.

Foto: KV

Die feierliche Eröffnung erfolgt durch Vize-Bürgermeister Edmund Feuster am Freitag um 17 Uhr. Gemeinsam mit Norbert Lupp, Betreiber des Weihnachtsmarkts, wird Feuster die Adventsbeleuchtung auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone einschalten und den Grevenbroicher Weihnachtsmarkt offiziell eröffnen.

Die Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes sind werktags von 11 bis 20 Uhr und sonntags von 12 bis 20 Uhr. Das Rahmenprogramm wird demnächst über die Homepage der Stadt Grevenbroich abrufbar sein.

Die große Weihnachtstanne wird auch diesmal durch den Marinezug „Klabautermann“ geschmückt. Neben dem Glühweinzelt wird es auch wieder eine Reihe von Buden geben. Dort reicht das Angebot von verschiedenen weihnachtlichen Leckereien bis zum Schmuck-, Spielzeug- und Krippenverkauf.

Impfwillige, die sich an den „Booster-Sonntagen“ in der vorweihnachtlichen Zeit in Grevenbroich impfen lassen, erhalten einen Getränkegutschein für den Grevenbroicher Weihnachtsmarkt.

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort