Der Erft-Kurier präsentiert: :Kostenloses Hautscreening

Der Erft-Kurier präsentiert : :Kostenloses Hautscreening

Grevenbroich. Die Haut ist unser größtes Organ und erfüllt – solange sie intakt ist – vielfältige lebenswichtige Funktionen. So dient das Sinnesorgan unter Andere, als Schutz vor verschiedenen Einflüssen und reguliert die Körpertemperatur und den Wasserhaushalt.

Um Veränderungen der Haut frühzeitig zu erkennen, ist es unerlässlich, die Haut konsequent zu beobachten. Hautveränderungen können harmlos sein, aber auch auf verschiedene Erkrankungen wie chronische Hauterkrankungen, Hautinfektionen und Hautkrebs hinweisen. Je frühzeitiger auffällige Hautveränderungen erkannt werden, desto besser die Heilungschancen.

Hautkrebs zählt zu den Krebserkrankungen, die in den vergangenen Jahrzehnten vergleichsweise schnell zugenommen haben. Nach einer Schätzung der „Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland“ (GEKID) erkranken jährlich mehr als 150.000 Deutsche an Formen des Hautkrebses. Zu den Risikogruppen gehören Frauen ab 30 beziehungsweise Männer ab 45 Lebensjahren. Haben Sie...

– viele Muttermale?

– auffällige oder veränderte Muttermale?

– sonnenempfindliche Haut und/oder hohe UV-Belastung?

– Hautkrebs in der Familie?

– Interesse, mehr über Ihren Gesundheitszustand zu erfahren?

Eine hochwertige Untersuchung speziell für Personen unter 35 Jahren (da die Leistung bis zu diesem Alter nicht vom Gesetzgeber vorgesehen ist) wird am 18. September von 9 bis 18 Uhr in der BEK-Geschäftsstelle am Markt angeboten. „Wir empfehlen am Tag des Screenings auf sehr deckendes Make-Up und farbigen Nagellack zu verzichten. Die Untersuchung ist kostenlos und dauert nicht länger als zehn Minuten“, betont Jonas Jaeschke von „Heigel“, der das medizinische Fachpersonal zur Verfügung stellt. Die Teilnahme wird selbstverständlich im Bonusheft der jeweiligen Krankenkasse bestätigt. Termin kann man online buchen einen Termin (www.screeningtermin.de/?id=7219).