„Tag der Kinderhospizarbeit“ Ständehaus wird am 10. Februar grün angestrahlt

Grevenbroich · Am bundesweiten Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar werden bundesweit viele Gebäude und Wahrzeichen grün beleuchtet, so auch das Ständehaus in Grevenbroich. Mit dieser Aktion soll auf die Kinder- und Jugendhospizarbeit aufmerksam gemacht werden.

 Landrat Petrauschke und Kreissprecher Josephs vor dem Ständehaus, das am 10. Februar grün erstahlen soll.

Landrat Petrauschke und Kreissprecher Josephs vor dem Ständehaus, das am 10. Februar grün erstahlen soll.

Foto: RKN

Im Rhein-Kreis begleitet die „Initiative Schmetterling Neuss“ seit 20 Jahren Familien mit Kindern, die lebensverkürzend erkrankt, schwerbehindert oder verstorben sind.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke betont: „Wir beteiligen uns gern am Tag der Kinderhospizarbeit, um auf die besondere Situation der betroffenen Familien und die wichtige Arbeit der Kinderhospizeinrichtungen hinzuweisen. Bei uns im Rhein-Kreis ist die ,Initiative Schmetterling‘ mit ihrer Familien- und Trauerbegleitung längst zu einem unverzichtbaren Teil des sozialen Netzes geworden. Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen spenden Trost, leisten Fürsorge und geben Unterstützung und schaffen somit wertvolle Momente für kranke Kinder und ihre Familien.“

In Deutschland gibt es rund 50.000 Kinder und Jugendliche, die lebensverkürzend erkrankt sind. Für sie und ihre Familien setzt sich der „Bundesverband Kinderhospiz“ ein.

Ziel ist, die Betroffenen aus dem sozialen Abseits zurück in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Als Zeichen der Verbundenheit sind zudem am 10. Februar alle Menschen aufgefordert, ihre Solidarität öffentlich mit einem grünen Band zu zeigen. Die Bänder können zum Beispiel an der Kleidung, am Fenster, am Fahrrad oder am Auto befestigt werden.

Außerdem sollen Fotos von grün erleuchteten Gebäuden am 10. Februar in sozialen Medien unter dem Hashtag #tagderkinderhospizarbeit auf das Thema aufmerksam machen. Auch der Rhein-Kreis beteiligt sich mit Fotos von dieser Aktion auf seinen Facebook- und Instagram-Kanälen.

(-ekG.)
Meistgelesen
„50 Years“
Ausstellung zum Werk von Ulrich Rückriem „50 Years“
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort