1. Grevenbroich

Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Corona

Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute: : Den Frühling basteln

Keine Schule. Keine KiTa. Kein Spielplatz. Kein Treffen mit Freunden. Da kann sich daheim leicht der Stress mit den lieben Kleinen einstellen. Um dem vorzubeugen, wird der Erft-Kurier täglich einen Spiel- und Freizeitvorschlag machen, der gestressten Mamis und Papis helfen soll.

Redakteurin Julia Schäfer steht vor dem gleichen Problem wie viele Eltern. Gemeinsam mit ihren Söhnen stellt sie ab sofort jeden Tag einen Tipp vor, wie die Zeit mit viel Spaß, Kreativität aber immer auch einem Lerneffekt besonders gestaltet werden kann.

Heute holen wir uns etwas Frühling ins Haus, indem wir Blumen basteln.

Dafür haben wir erstmal im Wald ein paar dünne Stöckchen gesammelt. Zum Glück ist es ja noch erlaubt, dass wir im Familienverband draußen sind. Natürlich immer alleine und weit weg von anderen Menschen.

So die Konstruktion en detail aus. Foto: Kurier-Verlag/Julia Schäfer

Zuhause haben wir dann eine Schablone für die Blüte hergestellt sowie einen kleinen Kreis für die Mitte der Blume. Damit haben wir auf buntem Papier die Formen abgezeichnet und ausgeschnitten. Die beiden Jungs haben die Blumen dann noch angemalt.

Die Jungs haben gleich mal einen ganzen Strauß gebastelt. Foto: Kurier-Verlag/Julia Schäfer

Durch den kleinen Kreis und die Blume wird jeweils mittig ein kleines Loch gestochen. Dann nehmt ihr ein Stück Kordel, macht an ein Ende einen Knoten. Daran haben wir noch eine Bügelperle gefädelt, dann den Kreis und danach die Blüte. Auf der Rückseite bindet ihr noch den Ast fest und schon habt ihr eine tolle Blume. Wir haben direkt ein paar gebastelt und in eine Vase gestellt.

(-jule.)