1. Grevenbroich

Rund 28.000 Besucher beim Familienfest auf´m Dycker Feld

Rund 28.000 Besucher beim Familienfest auf´m Dycker Feld : Mehr als 800 Kinder erhielten eine Goldmedaille

Ein riesiger Erfolg war das neunte Familienfest des Rhein-Kreises am vergangenen Sonntag auf dem Dycker Feld bei Schloss Dyck: Rund 28.000 große und kleine Gäste genossen auf dem auf dem 1,2 Kilometer langen Gelände einen rundum gelungenen Tag.

Bereits kurz nach der Eröffnung zeichnete sich ab, dass das größte Familienfest im Kreis in diesem Jahr erneut zu einem absoluten Publikumsmagneten werden würde. Bei freiem Eintritt kamen viele Familien schon am frühen Vormittag und verbrachten einen kurzweiligen und informativen Tag auf dem weitläufigen Gelände.

Zusammen mit den Kinderstars Fug und Janina und den „Singpause“-Kindern der Liedberger Grundschule hatte Schirmherr Landrat Hans-Jürgen Petrauschke das Fest eröffnet, zu dem der Rhein-Kreis zusammen mit der Stadt Jüchen, den Kreiswerken Grevenbroich und der „Stiftung Schloss Dyck“ eingeladen hatte.

Sein Fazit am Sonntagabend: „Die Resonanz war absolut überwältigend. Ich freue mich über das große Interesse an der Veranstaltung und bin sicher, dass wir heute alle einen tollen Tag hatten. Und ich bedanke mich bei allen, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben – von den über 100 Ausstellern über die unzähligen Ehrenamtler bis hin zu den Kinderstars, die für ein buntes Programm gesorgt haben“, sagte Petrauschke und kündigte an, dass das nächste Familienfest des Rhein-Kreises 2024 stattfinden wird.

 Rund 28.000 große und kleine Gäste strömten beim neunten Familienfest des Rhein-Kreises auf das Dycker Feld.
Rund 28.000 große und kleine Gäste strömten beim neunten Familienfest des Rhein-Kreises auf das Dycker Feld. Foto: RKN.

Gefragt waren die vielfältigen Mitmachaktionen von Basteln und Malen über Bewegungsangeboten bis hin zu Zirkusakrobatik. Angezogen wurde das Publikum ebenfalls von dem kurzweiligen Unterhaltungsprogramm auf den beiden Bühnen. Die aus dem Kinderkanal bekannten Kinderstars „Fug & Janina“ begeisterten das junge Publikum mit ihrer mitreißenden Show ebenso wie die Liedermacher „Keks & Knopf“, Heiko Fänger mit „Ingas Garten“, das „Seifenblasen-Figurentheater“, die „Eisprinzessinnen“ und „Paw Patrol“.

Auf der Familienallee, im Bauern- und im Gesundheitsdorf waren die Attraktionen ständig umlagert: der Kletterturm ebenso wie die Greifvögel-Show, Ponyreiten und die imposanten Fahrzeuge von Kreispolizei und Rettungsdiensten.

Dabei nutzten die Gäste die Chance, sich einen umfassenden Überblick über Angebote für Familien in unserer Region zu verschaffen. Spielbus und Medienbus des Kreis-Jugendamtes waren ebenso vertreten wie Sportvereine, Tanzschulen, Umwelt- und Naturschutzverbände.

Während die Stadt Jüchen Zuckerwatte und Luftballons für die Gäste bereithielt, verteilten die Kreiswerke Grevenbroich Eimer und Gummienten und -frösche an die Besucher. Auch zahlreiche Ämter der Kreisverwaltung stellten ihre Dienstleistungen kindgerecht vor. Die Drohnenpräsentation des Katasteramtes war ebenso gefragt wie der Zahnärztliche Dienst mit Button-Maschine, Malaktion und Haifisch-Ballspiel.

  • Sie stellten das Programm zum Familienfest
    Highlights beim neunten Familienfest : Viel für Kids
  • Bis zu 20 000 Besucher werden
    Familienfest auf dem Dycker Feld : Kinderstars Fug und Janina sind im Anmarsch
  • Klimaschutzbeauftragte des Kreis Neuss Ina Grothe
    Klimaschutz-Stand beim Familienfest : Kinderquiz und Glühbirnen-Tausch

Die Besucher zeigten sich begeistert von dem vielfältigen Programm: „Die Kinder hatten an so vielen Stationen Spaß, dass wir nach vier Stunden immer noch nicht alles gesehen haben.“ und „Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!“, sagten sie am Ende des Tages.

Auch Kreis-Jugendamtsleiterin Marion Klein stellte zufrieden fest: „Die Stimmung und Atmosphäre bei diesem Event sind einfach einmalig, jeder genießt das kostenlose Angebot und lernt dabei viel Neues kennen.“

Klimaschutz-Stand beim Familienfest:
Gleich 20 alte Glühbirnen hatte Sebastian Kühn zum Familienfest des Rhein-Kreises mitgebracht und tauschte diese gegen LED-Birnen um. „Die Aktion ´Glühbirne gegen LED-Birne´ wurde super angenommen, auch unsere Angebote für Kinder waren den ganzen Tag über gefragt“, berichtet Ina Grothe, Klimaschutzmanagerin des Rhein-Kreises.

Zusammen mit Wilma Kremer, Sabine Krings und Franziska Schmitz vom Kreis-Planungsamt und Derval Toukam, Klimaschutzmanager der Stadt Grevenbroich, testete sie in einem Quiz das Wissen der Kinder zu klimafreundlichem Verhalten. Die jungen Besucher waren bestens informiert, so dass am Ende mehr als 800 Kinder eine Goldmedaille erhielten.

An dem Klimaschutzstand brachten auch zahlreiche Erwachsene ihre Ideen und Vorschläge bei der Klimaschutz-Umfrage ein, und Lehrkräfte erhielten Tipps und Materialien für den Unterricht.

„Besonders unser selbst gestaltetes Klima-Memory kam gut an“, freut sich Ina Grothe. Sie ist telefonisch unter 02181/ 601-6116 und per Mail unter ina.grothe@rhein-kreis-neuss.de Ansprechpartnerin in der Kreisverwaltung zum Thema Klimaschutz.

(-ekG.)