: „Ich habe den Vogel für den Zug abgeschossen“

: „Ich habe den Vogel für den Zug abgeschossen“

Gierath. Am 1. Mai 2019 wurde Markus Schroeder (51) mit dem 7. Schuss Kronprinz des BSV Gierath-Gubberath. Auf den Schultern seiner Brüder Heinz-Gerd und Ludger wurde er zur großen Freude der anwesenden Gäste ins Zelt getragen.

Er setzt die lange Familientradition im Hause Schroeder fort und wird als dritter der Brüder jetzt König. Für die Eltern Fritz und Käthchen Schroeder, die im Juli 2019 ihre Diamantene Hochzeit feiern konnten, eine besondere Freude. Zusammen mit seiner Kronprinzessin Erika Breuer (47) wurde er inthronisiert.

Beide freuen sich schon auf ihre Krönung. Adjutant wird sein Bruder Heinz-Gerd Schroeder. Zusammen mit Ehefrau Brigitte wird er das Paar im Königsjahr 2019/2020 begleiten. Kronprinzenzug ist die Artillerie. Markus Schroeder ist seit seinem Start als Edelknabe Schütze durch und durch und blickt in diesem Jahr schon auf 45 Jahre Mitgliedschaft im BSV zurück.

Er ist als Sales Director bei der Foremost GmbH Co. KG tätig. Seine Kronprinzessin Erika Breuer arbeitet als Hörakustikassistentin bei Stamm Akustik. Zusammen mit dem Paar freut sich Lea Breuer (19) auf ihre Rolle als Prinzessin und Ehrendame.

Die Artillerie feiert mit ihrem zukünftigen König im nächsten Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum und wird dann zum ersten Mal das Böllern zu Beginn des Schützenfestes zu Ehren eines eigenen Königs übernehmen. Für den Zug sicher eine ganz besondere Gelegenheit.

„Ich glaube, dass das für die Artillerie, meine ganze Familie und mich ein ganz besonderes und spannendes Jahr wird“, sagt der Kronprinz selbst. „Ich habe den Vogel für den ganzen Zug abgeschossen.“

Mehr von Erft-Kurier