: Sommerlauf dieses Mal mit Stadtmeistern

: Sommerlauf dieses Mal mit Stadtmeistern

„Jetzt wird es schon traditionell“, strahlt Christian Erkenbrecher, Inhaber der Storch Apotheke. Denn bereits zum dritten Mal findet der StorchApotheken-Sommerlauf in Hochneukirch statt. Und auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Neuigkeit: ein Stadtmeister soll geehrt werden. Im Anschluss findet das erste Konzert der „Musik im Park“-Reihe statt.

Hochneukirch. „Die Grundidee von Sport und Gesundheit passt zusammen“, berichtet Christian Erkenbrecher und lobt damit Organisator Robin Pesch einen solchen Lauf in das Konzept einer Stadt zu etablieren, „so wie die Gesellschaft sich entwickelt, ist es wichtig, Punkte ins Auge zu fassen und prophylaktisch die Menschen vom Sofa zu holen. Sport ist dabei der einfachste und kostengünstigste Weg. Mit diesem Aufhänger wollen wir uns als Storch-Apotheke beteiligen.“ Denn auch Erkenbrecher und sein Team werden am 6. Juli beim Sommerlauf in den Startlöchern stehen. „Vergangenes Jahr haben wir sogar den Team-Pokal gewonnen“, zeigt sich Erkenbrecher begeistert. Ab 15 Uhr beginnt der Sommerlauf mit dem Kids Run, ab 16 Uhr folgt ein Massenstart. „Es wird wieder einen 5,2 Kilometer, Walking- sowie Kids- und Schülerlauf geben“, verrät Robin Pesch, der mit seinem Unternehmen „Dream Big“ den Sommerlauf bereits zum dritten Mal auf die Beine stellt, „dieses Mal wird es auch die zehn Kilometer ,Dream Big’-Stadtmeisterschaft geben.“ Vielleicht ein Anreiz für viele den Titel in der Stadt Jüchen tragen zu dürfen. Auch neu in diesem Jahr: Zusätzlich zu den Kids starten auch die Schüler kostenlos. Pro gelaufene „Kids Run“-Runde spendet der Veranstalter in Kooperation mit dem Hauptsponsor 50 Cent an die Kindergärten und OGATA im Dorf. Erwachsene zahlen zehn Euro für Ihre Startnummer. Im Anschluss an den Storch Apotheken-Sommerlauf findet ab 19.30 Uhr das erste Konzert aus der Open-Air-Musikreihe „Musik im Park“ im Schmölderpark statt.

„STIXX“ wird die Bühne mit bekannten Rocksongs zum Leben erwecken. Übrigens wird „Dream Big“-Organisator zwar bei dem Sommerlauf nicht mit an den Start gehen, der 27-jährige Sportler bereitet sich aber bereits auf seinen 100 Meilen-Lauf am 5. Oktober vor. „Mit der Teilnahme am 100 Kilometer-Lauf im vergangenen Jahr (der Top-Kurier berichtete) habe ich mich für den 100 Meilen-Lauf im Taubertal qualifizieren können“, erzählt Robin Pesch, „noch überlege ich, ob ich teilnehmen soll, aber ich weiß eigentlich jetzt schon, dass ich im Oktober am Start stehen werde.“ Pesch sichjerte sich beim 100 Kilometer-Lauf in nur neun Stunden und 51 Minuten den 15. Platz.-agr.