: Football: Anna Sieben ist neuer Quarterback

: Football: Anna Sieben ist neuer Quarterback

Otzenrath. „Ich glaube man muss ein bisschen Masochist veranlagt sein“, lacht Anna Sieben, „du musst den Willen haben. Eingerissener Fingernagel, darüber lacht man. Prellung im Spiel, egal.

Du willst mit deinen Teamkameradinnen das Spiel rocken.“

Die zierliche Blondine spielte bisher auf der Position des Runningbacks (Anmerkung der Redaktion: Nimmt den Ball in die Hand und kämpft sich durch die verteidigende gegnerische Mannschaft) bei den „Wolfpack Ladies“ in Mönchengladbach. Nachdem Anna Sieben mit ihrer Footballmannschaft im vergangenen Jahr den Titel als NRW-Meister erringen konnte, will sie in diesem Jahr als Quarterback den Titel verteidigen und in der nächsten Saison sogar in der zweiten Damenbundesliga spielen.

„Als Quarterback ist man das Sprachrohr der Offense (angreifenden Mannschaft), der Spielmacher. Man hat unglaublich viel Verantwortung und auch einen gewissen Druck, aber genau das macht es so interessant“, lächelt sie, „es ist abwechslungsreich, zwischen Laufspielzügen und dem Passspiel zu wechseln.“

Zwei Teameinheiten pro Woche, plus einmal die Woche Quarterback-Training, Videoanalysen – das Wintertraining war hart für die 26-Jährige. Seit Mitte Mai steht sie aber wieder auf dem Spielfeld. „Bei meinem ersten Spiel als Quarterback gegen die Kleve Conquerors Ladies war ich unglaublich nervös“, gibt Anna Sieben offen zu, „viele Dinge haben schon gut funktioniert, man konnte aber auch gut erkennen, woran wir gemeinsam noch arbeiten müssen.“

Und trotz allem meisterten die „Wolfpack Ladies“ das Spiel mit 46:12.

Auch die übrigen Spiele lassen das Ziel der Footballerinnen immer mehr in den Fokus rücken. Noch geht die Saison bis zum 5. Oktober. Bis dahin heißt es „I can’t - but we can!“

Alina Gries