KidsAktiv: Winterspiele holen die Kids in die Turnhalle

KidsAktiv : Winterspiele holen die Kids in die Turnhalle

„Wir möchten Kinder vom Sofa in die Halle bewegen“, berichtet Bernd Thivessen, „ihnen die Möglichkeit geben, sich sonntags sportlich zu betätigen.“ Und das an sechs Terminen für insgesamt nur einen Obulus. VfB-Kids und AOK-Mitglieder dürfen sogar kostenlos mitmachen. Das Projekt „KidsAktiv“ des Fördervereins VfB Hochneukirch in Kooperation mit DreamBig-Organisator Robin Pesch soll mit den Winterspielen am 12. Januar in der Peter-Bamm-Halle in Hochneukirch starten. Anmeldungen sind ab sofort unter www.kidsaktiv-hochneukirch.de möglich.

Hochneukirch. So schnell und stark sein wie ein Superheld (12. Januar). So sportlich wie ein Hero Turtle (19. Januar). Den Fußballprofis bei einer eigenen Fußball-Europameisterschaft nacheifern (26. Januar). Ein Abenteuer Triathlon und seine Hürden bewältigen (2. Februar). Ein echter Ninja Warrior sein beim „Hi-Fly“ in Mönchengladbach (9. Februar) und sich abschließend bei den Olympischen Spielen messen (16. Februar). Toben, rennen, klettern oder springen. Für die Winterspiele, sonntags vom 12. Januar bis zum 16. Februar jeweils von 11 bis 13 Uhr, haben sich Pesch und der VfB-Förderverein einiges einfallen lassen, um Kids zwischen sechs und zwölf Jahren aktiv werden zu lassen.

Unterstützt wird die Aktion von der AOK und auch von der Borussia-Stiftung.

„Ich sehe das bei meinen eigenen Kindern, dass es sportlichen Bedarf gibt“, erzählt Marco van Luyk vom Förderverein, der auch den Anstoß für das Projekt gegeben hat.

Denn aktiv werden, ist gerade für Kinder wichtig – und das nicht nur in den Ferien. 20 Anmeldungen haben die Organisatoren für die Winterspiele schon in der Tasche. „Jeder Verein hat heutzutage Probleme mit dem Nachwuchs“, weiß auch Thivessen, „mit so einer Aktion wollen wir neue Mitglieder generieren. Denn das haben wir uns auf die Fahne geschrieben.“

„KidsAktiv“ ist hierbei nur ein Oberbegriff eines ganz großen Projekts: Winterspiele, drei Feriencamps „Heimatolympiade“ (der Top-Kurier berichtete) und die Sommerspiele, die dann vom 9. August bis zum 13. September jeden Sonntag geplant sind.

„Für 2020 wollen wir als Verein einfach ein großes Sport-Angebot schaffen und die Kinder für die unterschiedlichsten Sportarten begeistern“, so Bernd Thivessen abschließend.

(Alina Gries)