Faire Schokolade

Vorschulkinder des Waldkindergartens Knechtsteden griffen jetzt in Matschhosen und Gummistiefeln zum Spaten. Sie brachten zusammen mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Rommerskirchens Bürgermeister Martin Mertens die letzten Bäume bei einer Pflanzung am Rande des Knechtstedener Waldes in Frixheim in die Erde.

Eine fast drei Hektar große Fläche ist hier mit insgesamt über 11.000 Laubbäumen bepflanzt worden. Im Rahmen des Projektes „Ein Herz für Bäume“ des Rhein-Kreises unterstützten die Vorschulkinder des Waldkindergartens Knecht-steden mit ihrem Leiter Uwe Silbersdorf die Pflanzaktion. Zur Belohnung erhielten sie Schokolade, die zurzeit zertifiziert wird und in Zukunft als Fairtrade- und Bio-Schokolade in den Handel kommt. Der Kakao für diese Schokolade wird in Solano in Kolumbien – die Gemeinde ist Klimaschutz-Partner des Rhein-Kreises – angebaut.

In Rommerskirchen wurden Stieleichen, Hainbuchen und Ulmen gepflanzt. Sie sind als Harthölzer typische Baumarten eines Auwaldes. Gesponsert wurde die Pflanzaktion von der Düsseldorfer Niederlassung der „Fiat Chrysler Automobile Village Germany GmbH“. Sie beteiligte sich im Rahmen mit 1.200 Bäumen an der neuen Waldfläche.

(Kurier-Verlag)