In Rommerskirchen hat es gleich drei Unfälle in Folge gegeben

Chaos auf der B 59 n : Drei Verkehrsunfälle mit fünf Verletzten in fünf Stunden

Gestern ereigneten sich auf circa 500 Metern Strecke der B 59 n in Rommerskirchen, Höhe Gill, insgesamt drei schwere Verkehrsunfälle.

Zunächst war gegen 17.10 Uhr ein aus Richtung Grevenbroich kommender 27-jähriger Motorradfahrer nach derzeitigem Ermittlungsstand nach einem Überholmanöver beim Wiedereinscheren ins Schlingern geraten und zu Fall gekommen. Hierbei verletzte er sich so schwer, dass er mittels eines Rettungshubschraubers in eine Klinik geflogen wurde.Bei der Unfallaufnahme wurde ein Unfallaufnahmeteam eingesetzt.

Im Zuge der Unfallaufnahme ereignete sich der nächste Unfall. In dem durch den Unfall entstandenen Stau wollte gegen 17.45 Uhr ein Fahrzeugführer wenden und übersah hierbei nach derzeitigem Sachstand einen anderen Pkw, der die Fahrzeugschlange in Richtung Bergheim überholte. Bei dem Zusammenstoß wurden drei Personen leicht verletzt und umliegenden Krankenhäusern zugeführt.

  • UPDATE : Tödlich verletzter Mann von Zug geborgen
  • Tödlich verletzter Mann von Zug geborgen : Polizei ermittelt
  • Polizei fahndet nach Einbruch in Schule : Hubschrauber im Einsatz

Gegen 21.45 Uhr kam es dann zum dritten Unfall auf dieser Strecke. Ein aus Richtung Bergheim kommender Fahrer erkannte nach derzeitigem Sachstand das Ende der zweistreifigen Verkehrsführung zu spät, reagierte nicht angemessen und kam von der Fahrbahn ab. Er verletzte sich leicht, sein Fahrzeug wurde stark beschädigt. Für die Dauer der gesamten Unfallaufnahmen war die B 59 n kurzfristig gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen.