: „Mehr Freiraum für Kinder“

: „Mehr Freiraum für Kinder“

Hoeningen. Nun konnten weitere Objekte des Projektes „Mehr Freiraum für Kinder“ offiziell eingeweiht werden. Bürgermeister Dr. Martin Mertens, Amtsleiterin Monika Lange und Rudolf Reimert, Amtsleiter für Tiefbau, besichtigten die Spielelemente gemeinsam mit der OG

ATA-Leiterin Bernadette Bär und zahlreichen Kindern von der Kastanienschule Hoeningen und kamen mit den Kindern ins Gespräch. Diese zeigten sich begeistert über die neuen Spielmöglichkeiten. Die drei Spielelemente, die im öffentlichen Raum entlang der Schulwege im Umfeld der Kastanienschule Hoeningen aufgestellt wurden, sollen die Kinder zum freien Spielen animieren. „Kindern fehlen auch in ländlichen Gemeinden wie Rommerskirchen zunehmend die Möglichkeiten, sich in der unmittelbaren Wohnumgebung auszutoben. Freies Spiel findet heutzutage fast nur noch auf Spielplätzen und unter Aufsicht statt, worunter Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit leiden“, erklärt Frau Lange, die für das Projekt „Mehr Freiraum für Kinder“ zuständig ist. Für die kommenden zwei Haushaltsjahre ist geplant, das Projekt auch im Umfeld der Gemeinschaftsgrundschuke Frixheim umzusetzen. Im Doppelhaushalt sind hierfür 15.000 Euro eingestellt. „Damit gehören wir zu den Kommunen mit den höchsten Pro-Kopf-Investitionen in Kinder und Jugendliche. Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass Rommerskirchen eine in jeder Hinsicht kinderfreundliche Gemeinde ist“, so Dr. Mertens abschließend.Foto: GiLa

Mehr von Erft-Kurier