1. Bedburg & Kaster

Volleyballnachwuchs mit hoher Motivation im Lockdown

Volleyballnachwuchs mit hoher Motivation im Lockdown : Online gebaggert

Seit November vergangenen Jahres ruht das Hallentraining der Volleyballabteilung der TV Bedburg und somit war klar, dass man erfinderisch werden musste, wenn man trotzdem Volleyballtraining ermöglichen möchte. So entwickelten Trainerin Chantal und Trainer Tobi der weiblichen Jugendabteilung ein Online-Training für die jungen Volleyballspielerinnen.

Diese trainieren nun bereits seit Dezember online. Auf dem Trainingsprogramm steht das gegenseitige Informieren, Austauschen, Füreinander da sein und Abstimmen der Teamziele im Vordergrund. Die Mannschaft mobilisiert und kräftigt die Muskulatur, verbessert Reaktion und Ausdauer und stärkt die Sprungkraft.

Dies geschieht durch gutes Videomaterial, welches im Internet unter anderem von Volleyball-Profis zur Verfügung steht. Für das Ballgefühl gibt es vor dem Bildschirm auch Übungen mit dem Ball. Damit der Sportsgeist auch außerhalb der regulären Trainingszeit geweckt wird, trainiert jeder für sich kontaktlos mit einer gemeinsamen Handy-App, die die Trainingseinheiten festhält. Vorab wird gemeinsam im Team ein Ziel in Form von einer bestimmten Anzahl an Punkten festgelegt.

Durch die sportlichen Aktivitäten, egal ob Kraft- oder Ausdauertraining, können Punkte gesammelt und auf das Teamziel hingearbeitet werden. Durch die hohe Motivation der Spielerinnen wurden die bisherigen Teamziele stets bei weitem übertroffen. Als zusätzliche Motivation vergaben das Trainerteam Chantal und Tobi Preise für die jeweils ersten drei Plätze wie Gutscheine für Volleyballartikel oder Volleyballschlüsselanhänger.

 Die Lockdown-Phase fleißig zur Weiterbildung genutzt...
Die Lockdown-Phase fleißig zur Weiterbildung genutzt... Foto: TVB/pixabay

Zudem nutzen die jungen Volleyballspielerinnen die Zeit in der Lockdown-Phase, um sich online weiterzubilden, da das Interesse des Nachwuchsteams an den Volleyball-Regeln (Halle), die Stärkung des Spielverständnis und damit auch besser spielen zu können, groß war.

So folgten sie dem Angebot des Westdeutschen Volleyballverbandes den Jugend-Schiedsrichter-Lehrgang und die damit verbundene Prüfung online zu absolvieren. Vor der Pandemie trafen sich die Teilnehmerinnen eines solchen Lehrgangs in der Sporthalle, um Theorie und Praxis zu erlernen. Zur Vorbereitung auf die Prüfung studierten die Teilnehmerinnen mit den Trainern intensiv die Regeln mit dem offiziellen Regelbuch und ergänzten ihr Wissen mit Videos und weiteren Informationen aus dem Internet.

Zwei interne Online-Treffen und ein Test-Prüfungsbogen rundeten die Vorbereitungen ab. Bearbeitet wurden Themen wie Spielanlage und Ausrüstung, Spielsystem, Spielhandlungen, Spielunterbrechungen, Libero, Zuständigkeiten und Handzeichen der Schiedsrichter. Nach Klärung der letzten Fragen wurden alle in die Onlineprüfung geschickt.

  • Der „TVBeach“ ist für die Bedburger
    Volleyball trotz Corona : „TVBeach“ ist die neue Attraktion
  • Die Schwimmer des TK Grevenbroich bekamen
    Trainer-Team wanderte von Schwimmer zu Schwimmer : Zugseile für die Fitness in Corona-Zeiten
  • Standesbeamtin Alexandra Körlin und ihr neu
    Die Mischung macht’s : Neues Team für das Standesamt

Alle angemeldeten Spielerinnen und die beiden Trainer dürfen sich mit Stolz als offizielle Volleyball-Jugend-Schiedsrichter mit der dazugehörigen Lizenz betiteln. Trainer Tobi verlängerte seine bestehende D-Lizenz und eine Spielerin klickte versehentlich eine Prüfung für die nächsthöhere Lizenzstufe an. Offensichtlich hatte sie sich sehr gut vorbereitet und ein besonderes Verständnis für die Regeln erworben, sodass sie diese sehr anspruchsvolle Prüfung bestand und nun die Volleyball-D-Lizenz in ihren Händen hält.

Die Volleyball-Abteilung der TV Bedburg freut sich sehr über das rege Interesse und die Aktivität, die die weibliche Nachwuchsabteilung in den vergangenen Monaten zeigt. Zudem geht der Blick hoffnungsvoll und sportlich in die nächsten Wochen, in welchen wieder draußen am TVBeach gespielt werden darf und der Volleyball wieder gemeinsam in die Luft statt nur vor den Bildschirm gehalten wird.

(-ekG.)