1. Grevenbroich

Corona: Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen.

Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute: : Erdbeermarmelade Marke Eigenbau

Keine Schule. Keine KiTa. Kein Spielplatz. Kein Treffen mit Freunden. Da kann sich daheim leicht der Stress mit den lieben Kleinen einstellen. Um dem vorzubeugen, wird der Erft-Kurier täglich einen Spiel- und Freizeitvorschlag machen, der gestressten Mamis und Papis helfen soll.

Redakteurin Julia Schäfer steht vor dem gleichen Problem wie viele Eltern. Gemeinsam mit ihren Söhnen stellt sie ab sofort jeden Tag einen Tipp vor, wie die Zeit mit viel Spaß, Kreativität aber immer auch einem Lerneffekt besonders gestaltet werden kann.

Essen spielt bei uns eine große Rolle. Und wir legen Wert darauf, dass die Kinder auch wissen, wo das Essen herkommt und dass sie beim Zubereiten helfen. Da jetzt gerade Erdbeerzeit ist, kam der Wunsch von meinen Söhnen, dass wir selbst Erdbeer-Marmelade kochen. Das können die beiden mit drei und sechs Jahren (bis auf den heißen Teil am Kochfeld) auch schon ganz alleine.

Das Kochen übernehmen Papa oder Mama. Foto: Kurier-Verlag/-jule.

Zuerst haben sie ein Kilo Erdbeeren gewaschen und vom Grün befreit. Dann haben sie den Stabmixer durch die Erdbeeren „gejagt“, 500 Gramm Gelierzucker 1:2 dazugegeben und ein paar Spritzer Zitronensaft.

Fertig die Frühstücks-Leckerei. Foto: Kurier-Verlag/-jule.

Jetzt durfte ich helfen: Unter ständigem Rühren haben wir die Marmelade aufgekocht und mit einem Trichter in Einmachgläser gefüllt. Die Vorfreude aufs Frühstück morgen ist jetzt schon groß…

-jule.