1. Grevenbroich

Wabenhochhaus Reihenuntersuchung

E I L M E L D U N G : Fünf Infizierte ermittelt

Die ganz aktuellen Ergebnisse der Reihenuntersuchung: Es wurden fünf Infizierte ermittelt, die nun isoliert werden. Das Wabenhochhaus kann danach aus der Qaurantäne heraus genommen werden.

Eine alleinstehende Person und vier Familien-Angehörige wurden am Sonntag positiv auf Corona getestet, so die Mitteilung des Kreises. Die alleinstehende Person und die vier Familien sollen nun aus dem Wabenhochhaus heraus geholt und isoliert werden.

Darüber hinaus werden vom Kreis-Gesundheitsamt - nach üblicher Vorgehensweise - die Kontakte und damit der Infektionsverlauf ermittelt. Wer mit den betroffenen Personen Kontakt hatte, wird dann ebenfalls unter Quarantäne gestellt.

Für die übrigen Bewohner des Wabenhochhauses gebe es dann keinen Grund mehr für eine Quarantäne, so der Kreissprecher, der von einer, dank frühzeitigem Aktivwerden, sehr erfolgreichen Aktion spricht.

„Durch das schnelle und konsequente Handeln aller Beteiligten haben wir die Infektionen frühzeitig erkannt und konnten mögliche neue Infektionsketten so unmittelbar unterbrechen“, zeigt sich Landrat Hans-Jürgen Petrauschke erleichtert, dass nur bei wenigen Personen eine Infektion nachgewiesen wurde. „Mein Dank gilt allen Bewohnern für ihr Verständnis und allen Helfern dafür, dass sie die Testungen durch ihren großen Einsatz ermöglicht haben“, so Petrauschke.

Bei allen negativ getesteten Bewohnern des Gebäudekomplexes wird die Quarantäne nun aufgehoben. Personen, die nicht getestet werden wollten, verbleiben für 14 Tage unter Quarantäne. „Wenn Bewohner Symptome einer Atemwegserkrankung bemerken, bitte ich diese, sich für einen erneuten Test bei der Hotline des Kreis-Gesundheitsamtes melden“, bietet der Landrat auch weitere Unterstützung an.

(Gerhard Müller)