1. Grevenbroich

Schwerpunkteinsatz der Polizei: Verdächtiger Rucksack

Schwerpunkteinsatz der Polizei : Verdächtiger Rucksack

Am Mittwoch in der Zeit von 10 bis 18 Uhr führten Beamte der Polizeiwache Grevenbroich gemeinsam mit dem Schwerpunktdienst der Polizei einen Sondereinsatz zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität im Bereich des Grevenbroicher Bahnhofs durch.

Bei den Kontrollen wurden vier Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz und eine Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz registriert. Zudem wurde ein Haftbefehl vollstreckt.

Am Sodbach entschieden sich Beamte gegen Mittag für eine Personenkontrolle einer dreiköpfigen Personengruppe. Einer der Männer, ein 18- jähriger Grevenbroicher, war dabei beobachtet worden, wie er bei Annäherung des Streifenwagens etwas wegschmiss. Die Polizisten konnten den Gegenstand allerdings auffinden, es handelte sich um eine angerauchte Zigarette mit Cannabis. Bei der Durchsuchung der beiden anderen Männer wurden im Rucksack eines 22-jährigen Bedburgers mehrere Tütchen mit Cannabis aufgefunden.

Ein 36- jähriger Grevenbroicher wurde im Bereich der Dechant-Schütz-Straße kontrolliert. Er hatte eine Dose mit Cannabis bei sich.

Auf der Schillerstraße stoppte ein Motorradpolizist einen circa 25 bis 30 Jahre alten Fußgänger, der bereits auf der Merkatorstraße aufgefallen war. Er händigte dem Polizisten seine Bauchtasche aus, in der sich neben Cannabis und einer Feinwaage auch Bargeld in vierstelliger Höhe befand. Der Mann selbst ergriff jedoch nach Überreichen seiner Tasche fußläufig die Flucht.

Eine Zeugin wies Polizisten, die nach dem Flüchtenden fahndeten, darauf hin, beobachtet zu haben, wie der Tatverdächtige in ein Geschäft auf der Richard-Wagner-Straße geflüchtet war. Im Keller des Gebäudes wurde zwar nicht der Tatverdächtige, dafür aber weitere Drogen aufgefunden. Die Beamten stellten diese, wie auch in allen anderen Fällen, sicher.

Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet und von den zuständigen Kriminalkommissariaten bearbeitet.

Sichergestellt wurde auch ein Einhandmesser, das bei einer Personenkontrolle auf dem Hartmannweg bei einem 26- jährigen Grevenbroicher in dessen Jacke aufgefunden wurde.

Ein 39- jähriger Mann ohne festen Wohnsitz musste die Beamten zu einer Polizeiwache begleiten. Eine Überprüfung seiner Personalien hatte ergeben, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Die Polizei wird ihre Schwerpunkteinsätze mit uniformierten und zivilen Kräften an Kriminalitätsschwerpunkten und Beschwerdestellen im Kreisgebiet fortführen.
Bürger werden gebeten, verdächtige Beobachtungen an die zentrale Hotline der Polizei unter 02131/300-0, ihre Polizeiwache oder ihren Bezirksdienstbeamten zu melden.

(-ekG.)