: Und wieder ein Schützenkönig aus der Roesberg-Dynastie!

: Und wieder ein Schützenkönig aus der Roesberg-Dynastie!

Nach der Eröffnung des Schützenfest-Reigens in Münchrath geht es am kommenden Wochenenden gleich im Norden der Stadt weiter: Von Samstag bis Dienstag feiert der BSV Neukirchen auf dem Kirmesplatz und im ganzen Ort sein großer Schützenfest.

Neukirchen. Präsident Bernhard Padberg: „Unser Schützenfest verstehen wir nicht nur als ein Vereinsfest, sondern als echtes Heimatfest für alle Mitbürger, egal ob neu hinzugezogen oder alteingesessen. Kirmesplatz und Festzelt sind so konzipiert, dass sie Orte des zwanglosen Treffens mit Nachbarn und Freunden sein sollen und können, auch wenn man mit dem Schützenwesen selbst (noch) nicht so viel anfangen kann.“

Im Mittelpunkt steht dabei ohne Zweifel das Königspaar Gerald und Elke Roesberg. Die beiden betonen: „Schützenfest ist für uns nicht nur ein Wort. Nach altem Brauch möchten wir Gemeinschaft erleben und die Schützentradition lebendig halten. Der Wunsch, einmal Schützenkönig in Neukirchen zu sein, ist dabei sicherlich eine Familientradition.“

Nach 1935, als sein Großvater Peter Roesberg den Neukirchener Bürger-Schützen-Verein repräsentierte, folgte 1981 sein Vater Heinz Roesberg als Schützenkönig von Neukirchen.

Zudem konnte sein Cousin Markus Roesberg im Jahr 2007 die Königswürde erlangen. Man sieht: eine royale Familie durch und durch.

Der Königszug „Immer Fidel“ feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Dazu die Neukirchener „Majestät“ wörtlich: „Mein Vater, Gründer des Jägerzuges, nimmt trotz seines hohen Alters immer noch rege am Vereinsleben teil und bereitet mir große Freude. An dieser Stelle möchte ich allen Mitgliedern des Zuges und deren Gattinnen für die Unterstützung danken.“

Und er fährt ebenso engagiert wie auch bewegt fort: „Ein besonderer Dank gilt meinem Bruder Rolf, der mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht.“

Die Residenz wird auf dem Parkplatz des „Hotel-Restaurants Stenbrock“ errichtet. „Vielen lieben Dank, Thomas und Katja Stenbrock, dass Ihr uns diesen Platz zur Verfügung stellt“, unterstreicht das Neukirchener Königspaar gegenüber dem Erft-Kurier.

„In der Hoffnung, dass der Wettergott uns an den Festtagen mit reichlich Sonnenschein verwöhnt, wünschen wir allen Schützen mit ihren Familien, den Bürgern von Neukirchen sowie allen Gästen aus nah und fern ein harmonisches Schützen- und Heimatfest“, so das Königspaar Gerald und Elke Roesberg.

Padberg seinerseits freut sich übrigens auf den Festzug mit mehr als 500 Teilnehmern ...

-ekG.