Basketballer der SG Rot-Weiß Gierath Schöne Bescherung für drei Jugend-Teams der Scorpions

Jüchen · Schöne Bescherung für den Basketball-Nachwuchs der SG Rot-Weiß Gierath: Gleich drei Jugend-Teams der Scorpions feiern Weihnachten als Spitzenreiter ihrer jeweiligen Ligen.

Niklas John (rechts, rotes Trikot, Nummer 34) von den Scorpions beim Versuch, gegen die großgewachsenen Norfer zum Korberfolg zu kommen. Ganz rechts im Hintergrund mit der Nummer 95 sein Mitspieler Nouel Schmidt.

Niklas John (rechts, rotes Trikot, Nummer 34) von den Scorpions beim Versuch, gegen die großgewachsenen Norfer zum Korberfolg zu kommen. Ganz rechts im Hintergrund mit der Nummer 95 sein Mitspieler Nouel Schmidt.

Foto: Norbert John

Der männlichen U16 und den gemischten Mannschaften der Jahrgänge U14 und U12 muss man eigentlich sogar noch die weibliche U14 als „Quasi-Tabellenführer“ hinzurechnen – schließlich erlitt sie ihre einzige Saisonniederlage unter mehr als zweifelhaften Umständen. Ein frohes Fest für die Scorpions-Jugend also, doch weiterhin große Sorgen um die Herren, die beim Tabellendritten TSV Norf mit 34:97 böse unter die Räder kamen.

Landesliga Herren: TSV Norf – SG Gierath 97:34(54:14)

Einen durch und durch gebrauchten vierten Advent erwischten die Scorpions im Neusser Süden. Dem sehr aggressiven und wurfstarken TSV Norf hatten die Gäste kaum etwas entgegenzusetzen und gerieten bereits im ersten Viertel auf die Verliererstraße. Auch im weiteren Verlauf der einseitigen Partie konnte man bei den Gierathern kaum einmal durchdachtes Zusammenspiel erkennen – die physische Überlegenheit des Tabellendritten unter beiden Körben tat ein Übriges. Scorpions-Trainer Laszlo Lang: „Wir müssen in der Pause unsere Reihen wieder schließen, damit wir im neuen Jahr bessere Leistungen abrufen können.“ SG Gierath Herren: S. Hebben (24), Pütz (4), John (4), Hesse (2), Anstötz, Teichmann, Bayer, Schmidt.

Oberliga U18 männlich: SG Herzogenrath/Baesweiler – SG Gierath 80:87(31:31)

Hart umkämpft – und mit dem besseren Ende für die jungen Scorpions! Das weiterhin dezimierte Team zeigte in Baesweiler eine geschlossene Mannschaftsleistung und schaffte es durch den Erfolg, sich in der Tabellenmitte der Oberliga zu etablieren. Zugleich bewies die Gierather U18 erneut, dass es richtig war, diesen Jahrgang der Konkurrenz einer höheren Liga auszusetzen. SG Gierath U18 männlich: Neumann (27), Weistroffer (22), Anstötz (21), Mausberg (12), Faber (5), D. Rafaneli, Temme.

Oberliga U16 weiblich: ISD Düsseldorf – SG Gierath 19:83(13:48)

Vor allem in der ersten Halbzeit brannte die weibliche U16 der Scorpions beim zuvor noch ungeschlagenen Spitzenreiter ein Feuerwerk ab. Die Gäste machten schon bis zur Pause alles klar und holten sich einen wichtigen Erfolg, der die Gierather Mädchen wieder in Schlagdistanz zur Oberliga-Spitze bringt. SG Gierath U16 weiblich: Krings (21), Mack (16), M. Rafaneli (14), Ayaz (10), Coenen (10), Schleifer (10), E. Sulaksu (2), L. Hötter (2), Erschfeld (2), Jakobi.

Oberliga U14 weiblich: SC Bayer 05 Uerdingen – SG Gierath 27:77(20:44)

Gut erholt von der bitteren ersten Saisonniederlage in der Vorwoche in Hürth zeigte sich die weibliche U14 der Scorpions in Uerdingen. Die Mädchen hatten das unter fragwürdigen Umständen erlittene Ein-Punkt-Verlustspiel locker weggesteckt und ließen die Uerdingerinnen kaum zur Entfaltung kommen. SG Gierath U14 weiblich: Krings (16), M. Rafaneli (13), Coenen (12), Schleifer (10), L. Hötter (8), E. Sulaksu (8), M. Sulaksu (6), Jakobi (4), Schnarr.

Kreisliga U16 männlich: SG Gierath – Osterather TV 2 83:35(44:19)

Auch die Begegnung mit dem „Kellerkind“ aus Osterath nahm die männliche U16 der Scorpions sehr ernst. So war es fast zwangsläufig, dass der Spitzenreiter die siebte Niederlage im siebten Saisonspiel einfahren konnte. Mit dieser eindrucksvollen Leistung untermauerten die Gierather Jungen ihren Anspruch auf die Meisterschaft. SG Gierath U16 männlich: Schreiber (18), Temme (16), D. Rafaneli (16), Keskin (8), Hutmacher (7), Müller (6), Yilmaz (6), Schröder (4), Maksimovic (2), Heck.

Kreisliga U14 gemischt: Elephants Grevenbroich – SG Gierath 62:56(27:31) n.V.

Ausgerechnet im Nachbarschaftsduell bei den jungen Elephants riss die Erfolgsserie des Kreisliga-Tabellenführers aus Gierath. Die gemischte U14 der Scorpions konnte die umkämpfte Begegnung jederzeit ausgeglichen gestalten. Umso bitterer, dass die Punkte am Ende nach Verlängerung in Grevenbroich blieben. Die SG bleibt aber dennoch auf Platz 1 der Tabelle. SG Gierath U14 gemischt: Müller (20), Holstein (8), Allar (8), Hutmacher (7), Brandt (4), Bashdar (4), Heck (3), Rademakers (2), Hovorak, Lorenz.

Kreisliga U12 gemischt: SG Gierath – BG Shots Kaarst/Büttgen 78:23

Das Spitzenspiel zwischen dem Zweiten und dem Ersten der U12-Kreisliga war eine recht einseitige Angelegenheit. Denn das jüngste Scorpions-Team zeigte vor gut besetzten Zuschauerrängen eine großartige Leistung und eroberte durch den klaren Heimerfolg den „Platz an der Sonne“. SG Gierath U12 gemischt: Rademakers (41), Knop (18), Bal (8), Bertholdt (4), Waßenhoven (3), Böhm (2), E. Hötter (2), Kartal.