1. Jüchen

Frische Eier im KIndergarten: Die Hühner sind los

Frische Eier im KIndergarten : Die Hühner sind los

Aufregende Zeiten für Groß und Klein im Montessori Kinderhaus Stessen: Die wilde Hilde, Agathe, Lilli und Greta haben dort im Außenbereich vor Kurzem ihr neues Zuhause für die kommenden vier Monate bezogen.

Hinter den klangvollen Namen stecken vier junge Hennen, die der Förderverein Montessori Jüchen e.V. für sein neuestes Projekt angeschafft hat.

„Wir haben uns Anfang des Jahres bei der Mitgliederversammlung gefragt, wie wir in Corona-Zeiten auch für unseren Förderverein Spenden akquirieren können. Waffelverkäufe und Ähnliches müssen ja ausfallen“, erzählt die Vorsitzende Carolin Unterdorfer, „dann haben wir uns gedacht, warum holen wir uns nicht Hühner und vermieten sie an Kitas, Privatpersonen, Seniorenheime oder auch Schulen.“

Bei der Entscheidung, welche Hühnerrassen es werden sollen, holte der Förderverein auch die Pädagogen ins Boot. Um den Kindern die Vielfalt näher zu bringen, entschied man sich gemeinsam, vier unterschiedliche Junghennen anzuschaffen. „Es sind „gemütliche Rassen“, wie Unterdorfer verrät. Die Tiere fliegen nicht und legen sogar unterschiedlich farbige Eier. Eines der Hühner ist bereits sehr legefreudig und legte schon an den ersten Tagen in Stessen Eier. „Zwei Eier haben wir schon gesammelt. Die kochen wir“, erzählt Lukas stolz.

Über die Möglichkeit, den Kindern den Umgang mit den Tieren näher zu bringen, freut sich Susanne Dohmen, Leitung der Kindertagesstätte, sehr. Die vier Kita-Gruppen kümmern sich in den kommenden Monaten immer im Wechsel für je eine Woche um die Hühner.

Und die Hühner können gemietet werden: Die Hühner des Fördervereins kommen sozusagen als „Komplett-Paket“ mit Hühnerstall, Futter und allem, was man braucht. Es gibt natürlich auch eine Einweisung. Und für Kindergärten und Schulen gibt es obendrein einen Ordner mit Spielanregungen, Backrezepten, Legematerial und vielem mehr. „Wir haben bei der Erstellung und der Anschaffung von Materialien geholfen“, führt Dohmen fort, „der Ordner soll dann mit der Zeit noch weiter wachsen.“

Besonders für die Ferienzeiten würden Paten gesucht, die sich um die wilde Hilde, Agathe, Lilli und Greta kümmern. Mehr Informationen zum Hühner-Projekt gibt es unter montessori-juechen.de/projekt-huhn.

Daniela Furth