Gesamtschule wird Vorreiter in Sport und Medienkompetenz

Gesamtschule wird Vorreiter in Sport und Medienkompetenz

„Die Klasse mit dem Schwerpunkt Sport für das kommende Schuljahr wird definitiv stattfinden“, freut sich Susanne Schumacher, Leiterin der Gesamtschule, „das zeigt eindeutig, dass der Bedarf da ist.“ Um nicht nur sportbegeisterte, sondern auch vielfältige Talente parallel zur Schule zu fördern, bietet die Gesamtschule zum kommenden Schuljahr die Möglichkeit, sich einer Sportklasse anzuschließen und die Stellung von Sport weiter auszubauen (der Top-Kurier berichtete).

„Mit den Rahmenbedingungen der Stadt können wir einen solchen Schwerpunkt bilden“, erklärt Schumacher. Das neue Landesprojekt „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport fördern in NRW“ unterstützt Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Damit soll der Kinder- und Jugendsport vor Ort ausgebaut und weiterentwickelt werden. Die Stadt Jüchen gehört dabei zu den ersten Kommunen in Nordrhein-Westfalen, die finanziell gefördert werden sollen. Bereits am Tag der offenen Türe wurde die Sportklasse mit dem Schwerpunkt Basketball, unterstützt vom Verein Sportgemeinschaft Rot-Weiß Gierath, vorgestellt.

„20 Kinder stehen schon auf der Liste“, zeigt sich Schumacher begeistert über so viel Rückmeldung. Am 25. und 31. Januar soll es aber noch einmal die Möglichkeit geben, sich ab 14.30 Uhr über zu informieren. Dabei werden die Kinder unter die Lupe genommen, ob sie sich von den motorischen Fähigkeiten für die Sportklasse eignen. Vom 8. bis 12. Februar beginnt dann die Anmeldephase für die Sportklasse. Doch nicht nur in Sachen Sport will die Gesamtschule ein Vorreiter sein: „Im Zuge der Infrastruktur an unserer Schule und den Einfluss, den die Digitalisierung künftig haben wird, werden wir mit Beginn des neuen Schuljahres auch eine Klasse mit dem Schwerpunkt Informatik- und Medienkompetenz anbieten“, verrät die Schulleiterin. Die Digitalisierung schreite so schnell voran, dass die Schüler schon früh geschult werden müssen und auch kein Weg daran vorbeiführe. Erst vor Kurzem wurde die Schule mit multimedialen Beamern und Tablets ausgestattet. „Uns fehlt nur noch der Breitbandanschluss“, so Schumacher. Dafür werden in der IT-Klasse Schulbücher und -hefte digitalisiert eingesetzt. Aber auch E-Learning-Plattformen wie „Moodle“ sollen eingesetzt und mit Hilfe von „Logineo“ direkt kommuniziert werden. Ein besonderes Augenmerk liege dabei auf der intensiven Vermittlung von Informatik und Medienkompetenz durch einfach Programmiersprache, Präsentation und MS Office. Die Besonderheit dabei: Die Universität Duisburg-Essen wird den Fachunterricht in der IT-Klasse wissenschaftlich begleiten. Auch hierzu wird noch einmal am 2. Februar von 11 bis 13 Uhr in der Gesamtschule am Standort Jüchen ausführlich informiert. Ebenso wie über die Einführung der Oberstufe an der Gesamtschule.

Alina Gries

(Kurier-Verlag)
Mehr von Erft-Kurier