Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“ geht in die nächste Runde Jüchen radelt für ein gutes Klima!

Jüchen · Bürgermeister Harald Zillikens gibt am 31. Mai den Startschuss zum Stadtradeln in Jüchen. Bis einschließlich 20. Juni sind Kommunalpolitiker sowie Bürger dazu aufgerufen, möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Rad zu erledigen und dabei Kilometer für ihr Team, ihre Kommune und mehr Radförderung zu sammeln.

Foto: pixabay

„Ich möchte Sie ermutigen, am Stadtradeln Jüchen teilzunehmen, für ein besseres Klima in die Pedale zu treten und Jüchen einmal aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Gleichzeitig tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes“, so Bürgermeister Harald Zillikens. Mit der kostenfreien Stadtradeln-App können Teilnehmer die geradelten Strecken bequem via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben.

Einen weiteren Vorteil bietet die App: Die so erhobenen Radverkehrsdaten werden durch das Klima-Bündnis, vollkommen anonymisiert, wissenschaftlich ausgewertet und geben der Stadt Jüchen Auskunft über verkehrsplanerisch wichtige Fragen wie: Wo sind wann wie viele Radler unterwegs, wo gerät der Verkehrsfluss ins Stocken, wo sind Wartezeiten an Ampeln unverhältnismäßig lang? So ist ein möglichst bedarfsgenauer Ausbau der Radinfrastruktur möglich.

Im vergangenen Jahr waren über 145 Teilnehmer Teil des Stadtradelns in Jüchen und legten mehr als 40.376 Kilometer auf dem Fahrrad zurück. Anmeldungen zum Stadtradeln 2024 sind bis einschließlich 19. Juni möglich unter stadtradeln.de/Juechen. Den ersten drei Platzierten wird nach Abschluss des Stadtradelns Jüchen eine Urkunde von Bürgermeister Harald Zillikens überreicht.

Bei Fragen zum Stadtradeln in Jüchen oder zur Einrichtung der Stadtradeln-App wenden Sie sich bitte an: Amir Albouyeh, 02165/915-6107, Amir.Albouyeh@juechen.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort