: Kucks Abschied

Frixheim. Die Generalversammlung des Schützen-Bezirksverbandes Nettesheim läutete eine neue Ära ein: Bezirksbundesmeister Wolfgang Kuck (links) und sein Stellvertreter Matthias Schlömer kandidierten nach fünf Wahlperioden (25 Jahre!

) nicht mehr. Die beiden – im Bezirksverband schon markanterweise als „Zwillinge“ bezeichnet – verbindet damit auf Bezirksebene eine lange Schützenlaufbahn. Wolfgang Kuck kündigte bereits im Frühjahr an, dass er nach insgesamt 43 Jahren Vorstandsarbeit alters- und gesundheitsbedingt nicht mehr kandidieren würde.

Matthias Schlömer – von 1994 bis 2006 Bezirksgeschäftsführer, ab 2006 Bezirks-Vize-Bundesmeister – stellte sein Amt ebenfalls zur Verfügung. Die Versammlung dankte ihnen mit minutenlangem Beifall für ihre wirklich mit Herzblut und überdimensionalem Engagement ausgefüllte „Dienst“zeit. Während ihrer Amtszeit hat der Bezirksverband an Fahrt aufgenommen und in den elf Bruderschaften wurde mit viel Energie an einem „Wir-Gefühl“ gearbeitet. Mit den besten Wünschen für die Zukunft übergaben sie in an ihre Nachfolger: Zum Bezirksbundesmeister wurde Frank Janssen aus Hackenbroich (rechts) gewählt. In die Stellvertreter-Funktion folgte erstmalig eine Frau, Karoline Kahm aus Frixheim.

Mehr von Erft-Kurier