1. Rommerskirchen

: Monsignore Freericks als Goldjubilar geehrt

: Monsignore Freericks als Goldjubilar geehrt

Eckum. Die Fußwallfahrt der Rommerskirchener Matthiaspilger war wie immer vom Team um Brudermeister Franz-Josef Osterath bestens vorbereitet. Einige Änderungen bei Einkehrmöglichkeiten zum Essen und zum Meditieren sowie bei der Wegführung mussten eingebaut werden.

Im Fokus stand sicherlich die 50. Wallfahrt von Monsignore Franz Josef Freericks, der bis 2017 Pfarrer in Rommerskirchen war und der gemeinsam mit Ehrenbrudermeister Theo Burtscheidt, Gertrud Fischer, Marianne Osterath und Weiteren 1992 die Pilgergruppe gegründet hatte.

Nach Heiligen Messe machte sich die 32-köpfige Pilgergruppe auf den rund 200 Kilometer langen Weg zum Apostelgrab in Trier. Die Wallfahrt stand unter dem Leitwort: „Meine Stärke und mein Lied ist der Herr“ (Ps. 118). Darüber wurde in fünf Meditationsgruppen zweimal täglich ausführlich meditiert.

  •  Dieses Foto der Pilgergruppe „St. Peter“ aus Rommerskirchen nach 200 Kilometer Fußmarsch wird es in diesem Jahr nicht geben! Dennoch hat sich der Pilgerrat ein kleines Alternativ-Programm überlegt, dass auch in Corona-Zeiten durchführbar ist.
    : Das Motto „Pilgerwege im Herzen“ wurde wahrer, als allen lieb ist!
  • KiTa-Leiterin Dagmar Hanschmann und André Uhr (Verwaltungsleitung des Kirchengemeindeverbandes „Vollrather Höhe“) zusammen mit den Vertretern des Kinderrates Daniel, Emilia, Fabian und Max. <![CDATA[]]>
    : Traumquote für die KiTa „St. Josef“ nur durch echten Kraftakt ermöglicht
  • logo
    Die „Guards“ üben jetzt online : Mit Musik Kraft geben

Für Monsignore Freericks war der gemeinsame Einzug in die Basilika zum Lied „Großer Gott wir loben dich“ mit den ebenfalls von ihm mit gegründeten Pilgergruppen aus Hürth und Wahnheide ein unvergessenes Erlebnis und er zeigte als Kreuzträger unserer Gruppe große Ergriffenheit. Hier erfolgte bei lang anhaltendem Beifall seine Ehrung durch Bruder Thomas Hochhausen.