1. Grevenbroich

Neues Kunstprojekt im Nikolauskloster: „Am Anfang war ….“ – Schöpfung bewahren – Klimawandel begegnen

Neues Kunstprojekt im Nikolauskloster : „Am Anfang war ….“ – Schöpfung bewahren – Klimawandel begegnen

Damm. Die aktuell im spanischen Madrid stattfindende Weltklimakonferenz bietet Anlass, bereits jetzt auf ein Kunstprojekt hinzuweisen, das im kommenden Jahr stattfinden wird. Seit vielen Jahren sind die Pfingsttage im Nikolauskloster in Damm ein Anziehungspunkt für viele Menschen.

Am 31. Mai und 1. Juni wird dieses Angebot durch ein ungewöhnliches Programm erweitert: Kunstorganisator und Kurator Robert Jordan und Künstlerin und Kunstwissenschaftlerin Dr. Laura Flöter organisieren das Kunstprojekt
„Am Anfang war … – Schöpfung bewahren – Klimawandel begegnen“.

Der entsprechende Ausschreibungstext lautet: „Wenn wir die Erde vor den katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels bewahren wollen, müssen wir jetzt handeln.“ Zahlreiche Künstler aus der Region nehmen sich dieser Themen an und realisieren auf dem Klostergelände eine künstlerische Umsetzung.

  • Zeitnah starten will Robert Jordan eine Digitaloffensive, um im Laufe der nächsten Monate alle Teilnehmer des Klima-Kunst-Projektes detailliert vorzustellen. <![CDATA[]]>
    Robert Jordan und Nikolauskloster : Kunstaktion Klimawandel – verschoben und erweitert!
  • Der Blick über die Klosterwiese auf das würdig-alte Gemäuer.
    : Messdiener Max gab den Anstoß für den Livestream!
  • : Gottesdienst mit Maske

Das Klima-Kunst-Projekt passt sich mit seinem Anliegen in die bundesweite „Artists4Future“-Bewegung ein.-ekG.