1. Grevenbroich

Stadt Grevenbroich kürt schönsten Vorgarten.

Prämierter Vorgarten : Bienenfreundlichkeit ist der absolute Maßstab

Um ein Zeichen gegen die fortschreitende Verbreitung von Schotterflächen im Vorgarten zu setzen und für mehr Mut zum Grün vorm Haus zu plädieren, initiierte die Stadt auf Beschluss des Umwelt-Ausschusses die Aktion „Grevenbroichs schönster Vorgarten des Jahres 2020“. Erfreulicherweise haben sich 52 Vorgartenbesitzer aus beinahe allen Stadtteilen beteiligt.

Die Jury, bestehend aus Vize-Bürgermeister Edmund Feuster (SPD), Umwelt-Ausschuss-Vorsitzenden Ralf Cremers (CDU) sowie je einem Vertreter von UWG, FDP, „Mein Grevenbroich“ und der Stadtbetriebe, begutachtete gemeinsam die Fotos aller eingereichten Vorgärten. Eine engere Auswahl an Vorgärten wurde vor Ort besichtigt.

Der Schwerpunkt der Bewertung lag auf dem Kriterium „Insektenfreundlichkeit“. Aufgrund des Artensterbens und den Folgen des Klimawandels setzt die Aktion ein wichtiges Zeichen gegen die sterilen und leblosen Steinwüsten vor dem Haus.

  • Bürgermeister Klaus Krützen beteiligt sich auch
    Gedenken an Holocaust-Opfer : Arbeitsgemeinschaft „Gegen das Vergessen Grevenbroich“ veröffentlicht Podcast
  • Einen Weihnachtsmarkt wie in den vergangenen
    Aktion „Advent 2020 in Grevenbroich“ : Werbering Grevenbroich sorgt auch dieses Jahr für Weihnachtsstimmung
  • Die Feuerwehr musste zahlreiche Keller leerpumpen.
    Unwetter über Grevenbroich : Über 220 Meldungen bescherten der Feuerwehr Grevenbroich reichlich Arbeit

Gewinner des „Vorgartens 2020“ ist das Ehepaar Gisela und Karl Vrijaldenhoven aus Wevelinghoven. Ihr Vorgarten ist ein Musterbeispiel an Insektenfreundlichkeit, Artenreichtum und Kreativität. Es lässt sich kaum aufzählen, wie viele verschiedene Arten in diesem Garten zu finden sind. Ein Paradies für Insekten und Vögel ist hier über die Jahre entstanden.

Weitere Vorgartenbesitzer sind hier lobend zu erwähnen: Familie Gärtner aus Kapellen hat einen insektenfreundlicher und artenreicher Garten mit einer Besonderheit, einem kleinen Sumpfbereich, welcher Lebensraum für Libellen und Molche bietet.

Bei Leibelings in Hülchrath findet sich ein insektenfreundlicher und artenreicher Vorgarten mit einer Trockenmauer als Lebensraum für spezielle Tier- und Pflanzenarten. Ebenfalls in Hülchrath (Stromann) wurde wie folgt bewertet: Dieser Garten war ursprünglich ein kiesiger Vorplatz und wurde zu einem insektenfreundlichen Vorgarten umgestaltet. Er fügt sich harmonisch in sein Umfeld ein. Dieser Vorgarten ist ein schönes Beispiel für das Zusammenspiel von Insektenfreundlichkeit und Ästhetik.

Eheleute Deuter aus der Südstadt haben einen Vorgarten, der einige Insektenfreundliche Arten aufweist und durch seine Ästhetik den Betrachter positiv anspricht.

Eine Sondererwähnung kommt der evangelischen Kirchengemeinde Grevenbroich zu, welche 2019 ein Nachhaltigkeitsprojekt startete. Sie bewarben sich mit ihrem Garten entlang des Weges zum Pfarrhaus. Kein klassischer Vorgarten, aber ein nachhaltiges Projekt. Die Aktion wird im nächsten Jahr fortgesetzt.