1. Jüchen

Viele neue Geräte: Stadt Jüchen investiert in Spielplätze

Viele neue Geräte : Stadt Jüchen investiert in Spielplätze

Gute Nachrichten für alle Kinder: In den nächsten Wochen werden viele neue Spielgeräte auf mehreren Spielplätzen im Stadtgebiet aufgebaut – dank des Spielplatzkonzeptes 2020. Und weitere Pläne für die Aufwertung anderer Spielstätten sind schon in Arbeit. Damit steht einem erlebnisreichen Sommer in der Heimat nichts im Wege!

Jede Menge Spielflächen gibt es hier für die Jüchener Kinder und die Stadt hat sich vorgenommen, sie noch attraktiver zu machen.Im Rahmen des Spielplatzkonzeptes 2020 wurden 2020 und 2021 90.000 Euro zur Erneuerung beziehungsweise Ertüchtigung der Spielplätze in Jüchen investiert.

Für 2021 stehen insgesamt 25.000 Euro zur Verfügung“, heißt es von Seiten der Stadt. Laut einer Vorlage im Schul- und Jugendausschuss wurden auf Grundlage des Sanierungskonzeptes aus dem vergangenen Jahr die Aufträge für die Ausstattung für acht Spielplätze erteilt.

  • Zugegeben: Einladend ist anders. Der Bahnhof
    „Nicht tolerierbar“ : Schlechte Noten für den Jüchener Bahnhof
  • Die Feuerwehr Hochneukirch bekommt ein neues
    Was die Stadt plant : Große Investitionen bringen Jüchen voran
  • Bürgermeister Harald Zillikens wurde 2020 wiedergewählt.
    Bürgermeister Zillikens : „Jüchen startet mit Zuversicht ins Jahr!“

In der nächsten Zeit werden also folgende Spielplätze um neue Spielgeräte reicher:

– Spielplatz An der Siedlung, Hochneukirch: Spielturm

– Spielplatz Waat: Sandkasten

– Spielplatz Birkenstraße, Jüchen: Nestkorbschaukel

– Spielplatz Wilhelmstraße, Jüchen: Sechseck Schaukel

– Spielplatz Denkmalstraße, Rath: Holzwippe

– Spielplatz Blumenstraße, Neuenhoven: Multikletteranlage

– Außengelände Kita Steinstraße, Jüchen: Nestkorbschaukel

– Spielplatz Marie-Juchacz-Straße, Hochneukirch: Spielkombination in Optik einer Mühle

Die Investitionssumme für diese Erneuerungen beträgt rund 63.600 Euro.

Die Spielkombination auf der Marie-Juchacz-Straße sei dabei ein kleines Highlight, wie die Stadt Jüchen verrät: „Die Windmühle ist das Wahrzeichen von Hochneukirch. Die neue Spielkombination wird mit einem Wasserrad und einer Windmühle ausgestattet und lehnt sich mit diesem schönen Spielgerät an die Originalvorlage an.“

Geplant seien für dieses Jahr außerdem eine Sitzbank mit Tisch für den Spielplatz an der Garzweiler Allee und eine Seilanlage für den Spielplatz Schmölderpark in Hochneukirch. Hierbei sollen sogar die jungen Jüchener selbst aktiv werden, so zumindest das aktuelle Vorhaben: Die Seilanlage soll in Kooperation mit der Jugendeinrichtung „Hoch 3“ in Hochneukirch als Beteiligungsprojekt mit Jugendlichen aufgebaut werden – natürlich unter der Anleitung und Aufsicht einer Fachfirma.

Während diese Spielplätze noch auf ihre Verschönerung warten, wurde auf vier weiteren bereits kräftig Hand angelegt und Neues aufgebaut beziehungsweise Altes wieder auf Vordermann gebracht. Der Spielplatz an der Oderstraße erhielt eine neue Drehscheibe, Am Kirchblick in Bedburdyck wurde die Nestkorbschaukel instand gesetzt und sowohl auf dem Spielplatz an der Denkmalstraße in Rath als auch in Waat wurde eine Zweifach-Schaukel montiert.

Doch auch außerhalb des Spielplatzkonzeptes wurde die Stadt tätig. So erhält der Spielplatz an der Stadionstraße in Jüchen bald einen Spielturm und auf dem Bolzplatz in Waat wurde eine neue Zaunanlage montiert. Wie es nach den aktuell laufenden Arbeiten im Rahmen des Spielplatzkonzeptes 2020 weitergeht, wird sich noch zeigen.