Ein pralles Hülchrather Schützenfest: Von Erdbeerkuchen bis Champions-League & Kinderzug

Hülchrath · Vom 30. Mai bis zum 3. Juni feiert die „St. Sebastianus“-Schützen-Bruderschaft Hülchrath ihr Schützen- und Heimatfest. „Unter dem Schloss-Turm“, zwischen Schießwiese und Festzelt sowie auf den Straßen erwartet Schützen und Gäste ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie: Ob Party, Public-Viewing, Kaffee und Kuchen, Fahrgeschäfte, Kinderbelustigung, Schießwettbewerbe, Paraden und Umzüge – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

 Bernhard und Getrude Hösen repräsentieren in diesem Jahr die  Hülchrather Traditionshüter.

Bernhard und Getrude Hösen repräsentieren in diesem Jahr die Hülchrather Traditionshüter.

Foto: Terkatz

Das Schützenfest startet traditionsgemäß an Fronleichnam mit der Ermittlung des neuen Kronprinzenpaares. Um 14:30 Uhr eröffnet der Kanonendonner der Artillerie offiziell das Schützenfest. Nach der Ermittlung des Jungschützenprinzen folgt zunächst die Eröffnung des Kirmesplatzes. Es werden wieder Freifahrtchips für die Fahrgeschäfte an Kinder und Jugendliche verteilt, bevor das Königspaar für 2025/26 ermittelt wird.

Zum Heimgeleit des neuen Kronprinzenpaares sind alle Gäste herzlich eingeladen, sich dem Regiment anzuschließen. Anschließend sorgt das Duo „Take 2“ für ausgelassene Partystimmung im Festzelt.

Am Freitag steht dann erstmals das neue Königspaar Bernhard und Getrude Hösen im Mittelpunkt. In einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche „St. Sebastianus“ zu Hülchrath erfolgt um 18.30 Uhr zunächst die Inthronisierung des Königs, Bernhard Hösen, bevor nach der Verabschiedung des noch amtierenden Königspaares, Christian und Melissa Becker, im Festzelt auch die neue Königin gekrönt wird. Den Krönungsball gestaltet die Band „The Real Tones“.

Bernhard Hösen, der seit 2011 auch Brudermeister der Hülchrather Sebastianer ist, und Gertrude Hösen haben ihre Residenz am „Jägerhof“ errichtet, wo beide auch leben. Hier, auf dem elterlichen Betrieb ist er, selbst staatlich geprüfter Landwirt, auch aufgewachsen und hat die Landwirtschaft von seinem Vater Ludwig übernommen, der ebenfalls in den Reihen der „Schwarzen Husaren“ aktiv war.

Hösen, Mitbegründer des zweiten Zuges der „Schwarzen Husaren“, traf seine „Königin“ im Januar 1977, symbolträchtig, beim „Drei-Königen-Ball“ in der Erft-Halle. Die gelernte Großhandelskauffrau stammt aus Wevelinghoven und ist in der Finanzbuchhaltung eines Großhandels tätig. Geheiratet hat das in Hülchrath äußerst beliebte und engagierte Paar, das neben vor allem die Spaziergänge mit Hund Bea und Radfahren als Hobbys nennt, 1980.

Die beiden haben zwei Töchter, Simone und Lucia, die gemeinsam mit ihren Ehepartnern das Königspaar bei den Vorbereitungen und auch während des Schützenfestes tatkräftig unterstützen.

Die Familie hat neben dem Vorstand der Bruderschaft so etwas wie die Rolle des Königszuges übernommen, nachdem sich der zweite Zug der „Schwarzen Husaren „vor einigen Jahren aufgelöst hatte.

Begleitet wird das Königspaar dabei von seinen beiden Adjutanten, Hermann Vogt und Franz-Leo Stiehm, Zwei verdiente Schützen, die zusammen auch auf mehr als 40 Jahre Vorstandsarbeit für die Hülchrather Bruderschaft zurückblicken können.

Der Samstag gehört zunächst den Schützenzügen, bevor um 18 Uhr die erste Königsparade ansteht. Anschließend sorgt im Festzelt die Band „The Real Tones“ für Stimmung während im Biergarten vor dem Zelt alle Fußballinteressierten die Möglichkeit haben, das Champions-League-Endspiel zwischen „Borussia“ Dortmund und „Real“ Madrid auf einer Leinwand zu verfolgen. Ab 20 Uhr bis zum Anpfiff gibt es dazu eine Happy Hour für alle weiblichen Fans im BVB-Trikot.

Am Sonntag folgen nach Friedhofsgang und Gefallenenehrung das Frühkonzert mit dem Musikverein „Die Gohrer“ und die Ehrung der verdienten Schützen. Besondere Jubiläen feiern Peter Lys und Edgar Weiler, die der Bruderschaft bereits seit 60 Jahren angehören und Hans Josef Sandkaul der der Bruderschaft seit 65 Jahren die Treue hält und neben Peter Dickfer, Heinz Küchen und Karl Mausberg, aufgrund einstimmigen Beschlusses der Generalversammlung, zum Ehrenmitglied der Bruderschaft ernannt wird.

Nachmittags steht die große Königsparade auf der Herzogstraße an. Anschließend lädt die Bruderschaft zu Kaffee und kostenlosem Erdbeerkuchen ins Festzelt ein.

Der Montag bietet einiges Neues: Nach der Messe für die verstorbenen Mitglieder der Bruderschaft bildet der Frühschoppen ab 11.30 Uhr zunächst den Rahmen für den ersten Hülchrather „Bierathlon“, einem Gaudi-Schießwettbewerb mit dem Lasergewehr, bei dem sich Teams aus den Schützenzügen und Gästegruppen messen können.

Um 13.45 Uhr tritt dann das Regiment an, um die Kinder der KiTa „Spatzennest“ zum ersten Umzug der Kindergartenkinder abzuholen

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Pütz wird gekrönt
Hoeningen feiert sein großes Pfingst-Bruderschaftsfest Pütz wird gekrönt
Aus dem Ressort