: Mit dem Erlös sollen auch Spielplätze deutlich attraktiver gemacht werden

: Mit dem Erlös sollen auch Spielplätze deutlich attraktiver gemacht werden

Gustorf. Mit 300 Gästen rechnet der Heimatverein, wenn am 30. April in der Ortsmitte in den Mai getanzt wird. Damit diese Platz finden, werden wieder mehrere Zelte, Schirme und Ausschankpavillons auf der Einfahrt der ESG-Verwaltung und rund um den Schützenstein aufgebaut.

Dazu wird am 30. April ab morgens die Schellestraße im Bereich vor der ESG-Verwaltung gesperrt. „Die Beeinträchtigung des Verkehrs wird so gering wie möglich gehalten“, versprechen die Organisatoren nachdrücklich.

Der Heimatverein betont an dieser Stelle die gute Zusammenarbeit und Kommunikation – sowohl mit der Erftsiedlungs-Genossenschaft als auch auch mit den Genehmigungsbehörden der Stadt Grevenbroich.

„Die Zusammenarbeit funktioniert bestens“, fasst Sebastian Phillipps die Absprachen mit ESG und Ordnungsamt zusammen.

Der Eintritt ist auch in diesem Jahr frei! „Ein Ticket braucht man bei uns nicht“, betonen Phillipps und Schumacher. „Bei uns steht steht das lockere und gemütliche Miteinander im Vordergrund. Die ,Maifeierei’ soll ein Fest von Schützen für den ganzen Ort sein“, fassen sie zusammen und weisen damit auch auf den besonders bemerkenswerten Hintergrund der „Maifeierei“ hin.

Die Mitglieder des Heimatvereins – elf junge beziehungsweise jung gebliebene Gustorfer – sind alle Schützen im Gustorfer Bürger-SchützenVerein und die gesamten Einnahmen aus der Veranstaltung fließen ausschließlich in die Förderung des Ortes.

Mit den Einnahmen werden Kinder- und Jugendgruppen unterstützt, das Brauchtum gefördert und eigene Projekte im Ort finanziert.

„Jeder Gast unterstützt mit seinem ,Mitfeiern’ unsere Aktivitäten im Ort“, betonen die beiden Vorsitzenden und weisen auf die Planungen für das Jahr hin. „Wir planen mit dem Heimatverein die Modernisierung von Spielplätzen und eine Pflanzaktion, bei der mehrere tausend Blumen im Ort gepflanzt werden sollen. Selbstverständlich unterstützen wir aber auch weiterhin Kindergruppen und Sportvereine im Ort.“

Die Werbung für die „Maifeierei“ läuft bereits seit Karneval mit Plakaten und Bannern aber auch online auf Hochtouren. „Wir freuen uns darauf, wieder viele Freunde, Schützen und Anwohner begrüßen zu können und mit ihnen gemütlich und bei bester Stimmung in den Mai zu tanzen“, freuen sich Sebastian Phillipps und Lars Schumacher und laden auf diesem Wege nochmals herzlich dazu ein, am 30. April ab 19 Uhr in der Gustorfer Ortsmitte in den Wonnemonat Mai zu feiern.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich auf facebook.com/maifeiereigustorf.