: „Energie-Cross“: Im Galopp über die Strohballen hinweg

: „Energie-Cross“: Im Galopp über die Strohballen hinweg

Am kommenden Samstag wird die Crosslauf-Saison im Rhein-Kreis nach den Läufen in Kapelle und Straberg mit dem 27. „Energie-Cross Neukirchen“ abgeschlossen. Die Sportanlage an der Viehstraße in Neukirchen wird dann wieder zum Mekka der örtlichen und regionalen Crosslauf-Szene.

Neukirchen. Das Organisationsteam um Dr. Bernd Juckel und Christian Döhmelt sorgen wieder einmal für anspruchsvolle und abwechslungsreiche Laufstrecken. Insbesondere die vielen Strohballenhindernisse bilden hier eine Besonderheit. Daneben sorgen kleine Hügel und enge Kurven für ein interessantes Streckenprofil.

Allgemein stellen Crossläufe eine hervorragende Möglichkeit dar, im Winter die Basis zu legen für eine erfolgreiche Laufsaison.

Crossläufe sorgen für eine Steigerung der Kraftausdauer und eine Verbesserung der Koordination des Laufstils. Sehnen und Bänder werden trainiert und senken das Verletzungsrisiko beim Laufsport.

Vorteile, die insbesondere von den Vereinsläufern gesehen werden, die auch in diesem Jahr wieder den größten Anteil der Starter beim „Neukirchener Cross“ stellen werden.

Dagegen sind viele Hobby- und Gelegenheitsläufer nur schwer für eine Teilnahme an einem Crosslauf zu begeistern.

Für diese Läuferschar startet eher bei Stadtläufen wie dem „Grevenbroicher City-Lauf“. Hier versucht das Orga-Team mit dem Angebot einer Cross-Staffel gegenzusteuern. Hier bietet sich dem Gelegenheitsläufer auf einer 1.700-Meter-Rundstrecke die Möglichkeit einmal Crosslauf-Feeling zu erleben und vielleicht auch Freunde und Bekannte zum Zuschauen mitzubringen. Ist doch die gesamt Laufstrecke für die Zuschauer komplett einsehbar. Daneben sogen eine umfangreiche Kuchentheke und ein Grillstand für das leibliche Wohl.

Los geht es am kommenden Samstag um 13 Uhr mit dem Lauf der Bambini über 500 Meter gefolgt von den Schüler und Jugendläufen über 800 bis 2.500 Metern.

Höhepunkt und teilnehmerstärkster Lauf ist zum Abschluss um 15.15 Uhr der „Sparkassen-Cross der Frauen und Männer“ über drei Runden und insgesamt 5.100 Meter.

Anmelden kann man sich am Samstag noch vor Ort bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start.

Weitere Informationen zu Laufstrecken, Anmeldeformalitäten und vielen Impressionen von den Läufen der Vorjahre erhält man auf der Seite www.sgnh.de. Beim Lauf gibt es wieder viele Preise zu gewinnen, darunter auch wieder Freistarts für den „Grevenbroicher City-Lauf“ zu gewinnen.

Wegen der frühen Sommerferien wurde dieser um zwei Wochen vorverlegt auf den 12. Juni. Die ganz Ungeduldigen können sich bereits unter www.

citylauf-grevenbroich anmelden. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass der Wetter wie im letzten Jahr wieder mitspielt.