1. Grevenbroich

Bunte Steine vorm Landtag:: Gemalt an Erft und Gillbach

Bunte Steine vorm Landtag: : Gemalt an Erft und Gillbach

Düsseldorf. In Zeiten der andauernden Corona-Krise hat doch jeder mal Frust. Spaziergänge und kreatives Arbeiten können da helfen. So wird an der Erft und Gillbach gesammelt und gemalt.

Und bunt bemalte Steine boomen. Am Düsseldorfer Landtag heißt die Aktion „Mutmachschlange“ und soll ein Symbol der Zuversicht sein. Die Steine hierfür erhielt die Landtags-Abgeordnete Heike Troles von engagierten Menschen aus Grevenbroich und Rommerskirchen.

Wer mit offenen Augen durch die Schloss-Stadt und durch Rommerskirchen läuft, dem sind bestimmt schon längst die „Erft-Findlinge“ oder „Gilbachstones“ aufgefallen, die in vielen Orten zu finden sind. Am Waldrand des Welchenbergs, in Orten der Gemeinde Rommerskirchen und ganz stark in Frimmersdorf, wo viele Familien Steine bunt mit Lack oder Acryl bemalen.

Dort hat Heike Link, die schon länger malt, die Aktion zum Anlass genommen sich kreativ auszutoben. „Das macht süchtig“, erzählt sie lachend. Bei jedem Spaziergang sucht sie Steine. Um Nachschub zu organisieren, fährt sie mit ihrem Mann Andreas regelmäßig an den Rhein. Und auch Tochter Jasmin macht mittlerweile mit. So kamen über 200 bunt bemalte Steine zusammen. Und die Aktion zog weiter Kreise. In vielen Familien wurden auch die Kinder aktiv. „Die Kinder leiden ja besonders unter der Situation “, meint Heike Link. Spazieren sei für sie sonst „nicht so toll“. Aber die Stein-Aktion boomt. Für die „Mutmachschlange“ der CDU-Landtagsfraktion hat Heike Link einen großen Teil ihrer Sammlung bei Heike Troles abgegeben. Sie tragen farbenfrohe Glückssymbole und die Wörter „Stay at home“, „Bleib gesund“ und „Alles wird gut“.

Gerne hat Heike Troles die Steine aus ihrem Wahlbezirk vor dem Landtag ausgelegt. Wer sich kreativ entfalten und mitmachen möchte, kann sich bei Heike Troles melden (Heike.Troles@landtag.nrw.de). Sie nimmt die Steine dann mit in den Landtag.