1. Grevenbroich

Schon jetzt an die Altersvorsorge denken – mit alternativen Anlagemöglichkeiten für das Alter absichern!

Finanzen : Schon jetzt an die Altersvorsorge denken – mit alternativen Anlagemöglichkeiten für das Alter absichern!

Immer mehr Menschen machen sich große Sorgen um ihre finanzielle Absicherung im Alter. Zwar betont die Bundesregierung, dass die Renten im Alter sicher sein werden. Doch bezweifeln viele Arbeitnehmer, dass das Renteneinkommen ausreichen wird, um seinen gewohnten Lebensstandard zu halten.

So interessieren immer mehr junge Menschen schon jetzt für die finanzielle Sicherheit im Alter. Die Nachfrage für Geldanlagen zur Altersvorsorge ist in den letzten Jahren rapide gestiegen. Da allerdings klassische Finanzprodukte wie Sparbücher, Tagesgeldkonten und Festgeldkonten kaum mehr für eine nennenswerte Rendite sorgen, sind alternative Geldanlagen derzeit gefragter denn je. Grund für die geringe Rendite bei klassischen Anlageprodukten ist die weiter anhaltende Niedrigzinsphase. Um die Altersvorsorge selbst in die Hand zu nehmen, ist es demnach nötig über den Tellerrand hinauszuschauen.

Denn vor allem außergewöhnliche Geldanlagen eignen sich besonders gut für die private Altersvorsorge. Dies können sowohl Sachwerte, private Kreditvergaben als auch Digitalwährungen sein. So gibt es derzeit einige alternative Anlagemöglichkeiten, mit denen sich langfristig ein Kapital für das Alter aufbauen lässt. Im folgenden Ratgeber haben wir Ihnen die besten alternativen Geldanlagen zusammengefasst, um sich schon jetzt um die finanzielle Absicherung im Alter zu kümmern.

Kryptowährungen ermöglichen hohe Erträge

Zunächst wurden Digitalwährungen von den meisten erfahrenen Brokern und Finanzexperten noch belächelt, doch das war einmal. Denn mittlerweile gelten Kryptowährungen als sehr renditestarke Geldanlage, die sich auch als Geldanlage im Anlageportfolio für die private Altersvorsorge durchaus sehen lassen kann. Dabei gelingt es auch Anfängern an der Digitalbörse eine sehr ertragreiche Investition zu tätigen. Denn mittlerweile wird es möglich durch eine automatisierte Händler-Software Bitcoins und andere Kryptowährungen ganz automatisch zu handeln.

Hier bieten sich verschiedene Programme wie Bitcoin Evolution auf kryptoszene.de an, um mit dem Handel von Digitalwährungen zu beginnen. Immer, wenn der Bitcoin Kurs steigt werden dabei Anteile verkauft und bei sinkendem Kurs wieder eingekauft. Auf diese Weise kann sich schon nach kurzer Zeit ein enormer Gewinn ergeben. Denn der Kursverlauf der Digitalwährungen verspricht eine überaus große Renditechance, so dass sich auch Digitalwährungen zur privaten Altersvorsorge durchaus auszahlen können.

Kunstwerke und Antiquitäten in Krisenzeiten kaufen

Durch die Corona-Pandemie und der weltweiten Finanzkrise auf den Aktienmärkten ist das Interesse für Kunst und Antiquitäten deutlich gesunken. So ergibt sich aktuell ein sehr günstiger Zeitpunkt, um in Kunstwerke und Antiquitäten zu investieren und diese mittelfristig mit hohem Gewinn weiterzuverkaufen. Dabei sind es vor allem Gemälde von berühmten Künstlern und antike Einrichtungselemente, die sich sehr gut handeln lassen. Allerdings sollte man nur in Kunst und Antiquitäten investieren, wenn sich tatsächlich ein gutes Angebot ergibt. Demnach ist es meistens notwendig sich näher mit dem Handelswerten von verschiedenen Kunstgegenständen zu beschäftigen, ehe man hier ein Investment für die Altersvorsorge eingeht.

Seltene Oldtimer mit großer Wertentwicklungspotenzial

Seit vielen Jahren steigen die Preise für rare Oldtimer und seltene Sondermodelle von Automarken wie Ferrari, Porsche und Mercedes. Im Vergleich zum Aktienmarkt sind viele begehrte, aber rare, Automodelle in den letzten 20 Jahren deutlich stärker im Wert gestiegen als so manche Aktie. Demnach kann es sich durchaus lohnen den Markt für Oldtimer zu sondieren, um hier eine Wertanlage für die finanzielle Absicherung im Alter zu finden. Allerdings sollte man nur Oldtimer als Wertanlage kaufen, die sich im einwandfreien Zustand befinden. Ebenso ist es wichtig, dass es sich um einen Originalzustand handelt. Schlecht restaurierte Modelle lassen sich wesentlich schlechter handeln und besitzen kaum Wertsteigerungspotenzial.