Schützenfest Widdeshoven Keiner wollte König werden, da sprang Sebastian Beckers ein

Widdeshoven · Das letzte Schützenfest in der Gemeinde Rommerskirchen wird an diesem Wochenende in Widdeshoven-Hoeningen gefeiert. Sebastian Beckers und seine Schwester Sabrina Hallenscheidt werden zum zweiten Mal nach 2015 den Schützenverein Widdeshoven-Hoeningen repräsentieren.

 Schützenkönig Sebastian Beckers und seine Schwester Sabrina Hallenscheidt.

Schützenkönig Sebastian Beckers und seine Schwester Sabrina Hallenscheidt.

Foto: Verein

Nachdem der „Hoeninger Hof“ geschlossen ist, steht der Schießstand dort seit Jahren nicht mehr zur Verfügung. Also wurde der Schützenkönig im Rahmen eines Frühschoppens ausgeschossen. Mit Hilfe der Bruderschaft aus Anstel konnten die Schießwettbewerbe in der Schützenhalle mit einem Lasergewehr ausgetragen werden.

Der Entschluss, den Schützenverein Widdeshoven-Hoeningen als König zu repräsentieren wurde an diesem Dienstagmorgen ziemlich kurzfristig gefasst. Nachdem sich kein Bewerber gefunden hatte, bat Sebastian Beckers die Hubertusschützen „För de Freud“ um ihre Mithilfe. Kurz entschlossen hat der gesamte Zug für ihn geschossen.

Beckers wurde 1984 in Grevenbroich geboren. Nach dem Besuch der Grundschule in Hoeningen wechselte er zur Realschule nach Grevenbroich. Mit dem Abschluss der Fachoberschulreife begann er seine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker. Seit 2016 ist er als Kraftfahrer beschäftigt. Zu seinen Hobbys zählen der Fußball, die Arbeit in der Box beim Langstreckenrennen auf dem Nürburgring und das Schützenwesen.

Seine Schützenfestlaufbahn begann Beckers 1990 bei den Edelknaben, die in diesem Jahr auf ihr 40-jähriges Bestehen im Schützenverein Widdeshoven-Hoeningen zurückblicken dürfen. Im Jahre 2014 wechselte er zu den Hubertusschützen „För de Freud“.

Königin Sabrina, die Schwester des Königs, wurde 1986 in Neuss geboren. Auch sie besuchte die Grundschule in Hoeningen. Später erreichte sie den Abschluss als Betriebswirtin für Versicherungen und Finanzen. Die beiden Söhne der Königin, Luca und Leonard, werden das Königspaar im Festumzug begleiten.

Zu ihren Hobbys zählen das Kochen mit Freundinnen, Skifahren und das neue Haus in Leichlingen mit ihrem Ehemann Florian.

Christopher Schwirn, Mitglied des Tambourcorps „Frei Weg“ Widdeshoven-Hoeningen, errang im Vorjahr die Würde des Jungschützenkönigs.

In diesem Jahr werden die Schützen von zwei DJs musikalisch unterhalten.

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Pütz wird gekrönt
Hoeningen feiert sein großes Pfingst-Bruderschaftsfest Pütz wird gekrönt
Aus dem Ressort