1. Jüchen

Bei einer Hochneukircher Familie sind zwei Wichtel eingezogen.

Freude für Jung und Alt : Wichtel verzaubern die Vorweihnachtszeit

Zuwachs im Hause Sanders in Hochneukirch: Bei der Familie sind in der Vorweihnachtszeit zwei Wichtel eingezogen und die haben das Leben der Familie ordentlich auf den Kopf gestellt.

Die Tradition kommt aus Skandinavien: Vor Weihnachten zieht ein Wichtel ein, stimmt auf das frohe Fest ein und sorgt für ordentlich Schabernack. Das ist an kleinen Türen zu erkennen, die an Wänden befestigt sind. Zudem hinterlassen die Wichtel Botschaften für die Kinder.

So sieht es aus, wenn ein Wichtel heimlich Plätzchen backt. Da er so klein ist, braucht er natürlich eine kleine Leiter. Papa Stefan Sanders baut die Utensilien für die Wichtel. Foto: Sanders

Auch Nicole und Stefan Sanders haben zwei Wichteln „Leben eingehaucht“: Während Papa Stefan sich in seiner Werkstatt um das ganze Zubehör für den Wichtel kümmert, ist Mama Nicole für die Geschichte zuständig. Denn die Kinder Lasse und Lena denken, dass die Wichtel nur nachts, wenn alle schlafen aktiv sind. „Wir hatten erst ein Konzept, aber das haben wir schnell verworfen und reagieren auch auf den jeweiligen Tag mit der Wichtelaktion. Mal schreibt der Wichtel zum Beispiel einen Brief, gibt den Kindern eine Aufgabe oder treibt Zuhause Unsinn. Wir haben zum Beispiel mal ein bisschen Back-Chaos in der Küche positioniert und den Kindern weisgemacht, dass da wohl die Wichtel nachts gebacken haben. Oder wir haben Toilettenpapierrollen aufeinander gestapelt und dekoriert. Auch das waren natürlich in den Augen der Kinder die Wichtel. Mit Lebensmittelfarbe gefärbte Milch oder ein ,klein gezaubertes’ Nutellaglas im Schrank gab es auch schon. Wir Eltern haben einfach unfassbar viel Spaß dabei, uns die Geschichten auszudenken“, lachen die Sanders.

Und was passiert nach Weihnachten mit Bolle und Berta? „Traditionell zieht der Wichtel nach Weihnachten wieder aus, aber wir haben beschlossen, dass die beiden das ganze Jahr bleiben dürfen. Natürlich werden sie dann nicht jeden Tag aktiv werden, aber doch regelmäßig von sich hören lassen“, freuen sich Stefan und Nicole Sanders auf die weiteren Abenteuer ihrer Wichtel.

Hier wohnt Wichtel Bolle. Foto: Sanders